06.10.2016, 10:19 Uhr

Astronauten dockten im BG/BRG Keimgasse an

Gerald Ukmar und Michael Päuerl (hinten von links) mit den Astronauten James Voss, Mary Ellen Weber und Randolph Bresnik (von links) inmitten der SchülerInnen der Keimgasse. (Foto: Garaus)

Spannender Vortrag im Rahmen des Community Day

MÖDLING. Derzeit findet in Wien der 29. Planetary Congress statt, bei dem über 100 Austronauten und Kosmonauten aus 21 Ländern zusammenkommen. Der Kongress vereint die Erfahrungen und Ergebnisse der bemannten Raumfahrt mit den Herausforderungen unserer Gesellschaft – angefangen von Gesundheit, Umweltthemen und Biodiversität. Im Rahmen des Kongresses findet auch der Community Day statt, bei dem rund 100 Astronauten und Kosmonauten die Faszination Weltraum in ganz Österreich vermitteln. Im Zuge dieser Aktion kamen drei Astronauten aus der USA ins BG/BRG Keimgasse nach Mödling.

Erster heimischer Kosmonaut

Die Keimgasse ist für Astronauten ein guter Boden. Schließlich war schon der bisher einzige österreichische Kosmonaut Franz Viehböck, der den Kongress in Wien organisiert, Schüler in der Keimgasse und maturierte hier. Zudem wird der Community Day von Tom Sutner, einem weiteren Keimgasse-Absolventen organisiert. Mary Ellen Weber, James Voss und Randolph Bresnik wurden von den Achülern mit viel Applaus empfangen, Stadtrat Gerald Ukmar und Direktor Michael Päuerl übernahmen die offizielle Begrüßung.
Das Trio schilderte sehr lebendig seine Erfahrungen im Weltall und zeigte in kurzen Filmen, wie das Leben auf der Weltraumstation läuft. Danach nahmen sich die drei noch Zeit, um alle Fragen zu beantworten sowie um Fotos mit den Schülern zu machen.

Linktipp: Homepage Planetary Congress
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.