17.07.2016, 10:54 Uhr

Keine Gebühr in Mödling

Doris Handler kann in der Mödlinger Raiffeisen-Filiale in der Hauptstraße 27 beruhigt eich weiterhin gebührenfrei abheben.

US-Bankomatbetreiber EURONET ist nicht im Bezirk vertreten.

Die Bankomatgebühr erhitzt derzeit quer durch Österreich die Gemüter. Hatte Anfang Mai Finanzminister Hans Jörg Schelling noch erklärt, es würde keine Gebühr für Abhebungen von Bankomaten in absehbarer Zeit geben, ist nun alles anders. Der US-amerikanische Bankomatbetreiber EURONET betreibt in ganz Österreich rund 63 Automaten und hat die Gebühr still und heimlich selbst eingeführt. Pro Abhebung werden € 1, 95 zusätzliche Gebühren verrechnet.
Die Bezirksblätter haben die Standorte durchforstet und können vorerst für den gesamten Bezirk Mödling Entwarnung geben: EURONET ist im Bezirk nicht vertreten, die überwiegende Mehrheit der Automaten werden von heimischen Banken betrieben. Und hier dürfte die Linie klar sein: „Bankomatgebühren sind derzeit kein Thema, Abhebungen sind auch künftig sowohl für Eigenkunden als auch Fremdkunden nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden.“, erklärt Dr. Franz Urban, Geschäftsführer der Raiffeisen Regionalbank Mödling. Er rät, Abhebungen künftig nur bei den Bankomaten in den Foyers der jeweiligen Bankinstitute zu tätigen. Eine Vorsichtsmaßnahme, die durchaus Sinn macht, denn mit First DATA gibt es einen zweiten privaten Anbieter. Dieser hebt zwar noch keine Gebühren ein, wenn es aber soweit ist, wäre Mödling durchaus stärker betroffen. Nahezu alle Bankomaten in der SCS oder im Merkur Vösendorf und Brunn ebenso wie vereinzelte Standorte in Guntramsdorf Mödling Stadt und Perchtholdsdorf werden von First DATA betrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.