01.06.2016, 12:32 Uhr

Schlange aus indonesischer Frachtkiste entkommen

Je bunter desto exotischer, heißt jedoch nicht immer giftig. Diese grüne Baumpyton (Symbolfoto) ist ungiftig. (Foto: pixabay)

Vorsicht vor exotischem Tier.

MARIA ENZERSDORF. Bei der Firma Koenig & Bauer wurde in einem Container aus Indonesien eine Schlange entdeckt, die entkommen konnte. Das Tier dürfte in einer Kiste "mitgereist" sein. In der Kiste war eine Druckermaschine, die in Indonesien eingesetz war und zur Wartungszwecken hierher geliefert worden war. Noch wurde sie nicht gefunden. Derzeit ist nicht geklärt um welche Art es sich bei dem Tier handelt.Vorsicht vor dieser Schlange ist geboten, da man nicht weiß, ob sie giftig oder ungiftig ist. Wenn Sie eine Schlange sehen, von der Sie annehmen, dass es diese Schlange sein könnten, informieren Sie bitte die Polizei.

Nicht angreifen

"Generell gilt, dass man eine Schlange nicht angreift und auch nicht versuchern sollte diese zu fangen. Auch sollte man das Tier nicht in die Enge treiben, denn das weckt die Angriffslust", so der Pressesprecher vom Wiener Tierschutzverein in Vösendorf, Oliver Bayer. Einen bevorsrtehenden Angriff erkennt man auch an der "Doppel S-Haltung".

Je bunter desto exotischer

"Grundsätzlich gilt bei einem Schlangenfund die Faustregel: Je bunter, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine exotische Schlange handelt. Das bedeutet aber nicht gleichzeitig auch giftig", so Bayer der dazu rät sofort sich mit der Feuerwehr oder dem Tierschutzhaus in Verbindung zu setzen. Exotische Schlangen sind im Bezirk Mödling eher die Ausnahme als Fund.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.