07.08.2016, 16:19 Uhr

Terror in Gumpoldskirchen

GUMPOLDSKIRCHEN | Ein ausgebüxtes Perlhuhn terrorisiert einige Autobesitzer in Gumpoldskirchen. Das freche Tier bevorzugt es nämlich, sich gemütlich auf den Motorhauben von Autos niederzulassen.

Leider hinterlässt das Perlhuhn unangenehme Spuren auf den Fahrzeugen in Form von Kot und hässlichen Kratzern.

Mindestens vier Fahrzeuge wurden so schon in Mitleidenschaft gezogen, der Schaden geht in mehrere tausend Euro.

Bis dato sind alles Versuche, das Perlhuhn zu verjagen oder einzufangen, gescheitert. Aufgrund der rechtlichen Lage ist es nicht gestattet, das Tier im Ortsgebiet abzuschiessen.

Auf den Eigentümer des Perlhuhnes, der bekannt ist, könnten dem Vernehmen nach Schadenersatzansprüche in noch nicht bekannter Höhe zukommen.

Die größten Tageszeitungen Österreichs haben bereits über dieses Thema ausführlich berichtet.

Fotos: A. Peischl ©
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.