20.06.2016, 12:04 Uhr

Viele Besucher kamen zum 10. Anningerkirtag

Bürgermeistertisch der Anningergemeinden (sitzend v.l.): Bgm. Robert Weber Guntramsdorf, Bgm. Erich Moser Hinterbrühl, Karin Pittermann, Bgm. Hans-Stefan Hintner Mödling, Pfarrer Richard Posch, Pfarrerin Anne Tikkanen-Lippl, STR Roswitha Zieger, Bgm. Rainer Schramm Gaaden und Bgm. Ferdinand Köck Gumpoldskirchen. Stehend der Vereinsvorstand: Herbert Feigl, Ralf Wedl, Klaus Percig, Vize-Bgm. Joergen Voehringer, Obmann Karl Burg, Toni Polt, HofR DI Matthias Baar.
Gaaden bei Mödling: Anningerhaus | Anningerhaus / Krauste Linde:
Am Sonntag den 19. Juni kamen bei herrlichem Wetter viele Besucher zum 10. Jubiläum des Anningerkirtages. Ausgerichtet vom Verein der Naturfreunde in Mödling vom Jahre 1877 und unter der diesjährigen Patronanz der Marktgemeinde Gumpoldskirchen, startete das Fest am Anningerhaus mit einer ökumenischen Feldmesse, gehalten von Pfarrer Posch und Pfarrerin Lippl-Tikkenen aus Mödling. Beim anschließenden Frühschoppen spielte der Musikverein Gumpoldskirchen und für die Kinder gab es Kistenklettern mit der Freiwilligen Feuerwehr Sittendorf sowie einen Naturlehrpfad mit Förster Manuel. Obmann Karl Burg begrüßte die Bürgermeister der Anningergemeinden und bedankte sich bei allen Sponsoren sowie Mitgliedern für die Unterstützung und führte die wichtigen Arbeiten auf, die im vergangenen Jahr geleistet wurden, wie die Renovierung der Wilhelmswarte, die Instandhaltung des Eschenbrunnen und Ochsenbrunnens, die Installation einer UV Anlage für die Wasseraufbereitung am Anningerhaus, die nach Waldarbeiten notwendigen Wegmarkierungen und die Rettung der Kaiser-Franz-Josefs-Jubiläumseiche. „Um all diese Arbeiten durchführen zu können, ist es wichtig neue Mitglieder zu bekommen, die mit einem geringen Beitrag von nur €10,- pro Jahr den Verein unterstützen“, wies Obmann Burg auf diese Notwendigkeit hin. Weitergefeiert wurde dann am Nachmittag ab 14 Uhr auf der Krausten Linde, wo es den traditionellen Bürgermeister-Bieranstich diesmal mit Ferdinand Köck aus Gumpoldskirchen gab, die Ziehung der Gewinner der gut gefüllten Präsentkörbe und für Kinder Dosenwerfen und Eselreiten mit Norbert Stock. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Gruppe „Top Mind“. Bei herrlichem Wetter waren die Gastgärten beider Schutzhäuser restlos gefüllt und Familie Maresch sowie Toni Kralicek sorgten wieder bestens fürs leibliche Wohl der Besucher.

Info und Mitgliederanmeldung unter:
www.verein1877.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.