03.06.2016, 15:37 Uhr

Wassergebrechen forderte Florianis

MARIA ENZERSDORF. Eine Hausbesorgerin bemerkte Wassergeräusche im Keller und verständigte daraufhin die Feuerwehr. Als die Feuerwehrmitglieder eintrafen, wurde sofort die Wasserzuleitung zum Einfamilienhaus abgedreht, ein Wassersauger in Stellung gebracht und das Wasserwerk kontaktiert. Trotz der getroffenen Maßnahmen hörte das Wasser nicht auf zu rinnen. Grund dafür ist der Hauptwasserzubringer der sämtliche Häuser der Wohnungsreihe versorgt. Nachdem dieser in der geschlossen wurde, konnte das Wasser aus dem Keller entfernt werden. Nach rund 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden und die acht Mitglieder mit ihren zwei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Die Behebung der eigentlichen Ursache am Hauptwasserzubringer erfolgt durch Fachunternehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.