25.07.2016, 11:30 Uhr

Wiener Neustädter Kanal soll Tourismusattraktion werden

BEZIRK. Von der NÖ Landesausstellung 2019, die mit den Themenschwerpunkten Mobilität, Bewegung und Verkehr in Wiener Neustadt stattfinden wird, möchte auch die umliegende Thermenregion Wienerwald profitieren. Ein zentrales Projekt dabei ist die Revitalisierung des brach liegenden Wiener Neustädter Kanals. Dieses historische Gewässer, auf dem vor rund 200 Jahren mit Holz, Kohle und Ziegeln beladene und von Pferden gezogene Lastkähne von Wiener Neustadt bis nach Wien auf Höhe des Rennwegs geschwommen sind, soll zu einer Tourismusattraktion ausgebaut werden.
„Den Kanal selber wollen wir für Wassersportarten, z.B. zum Paddeln, schiffbar machen“, erklärt der Bürgermeister von Pfaffstätten und Aufsichtsrat der Wienerwald Tourismus GmbH, Landtagsabgeordneter Christoph Kainz, dem NÖ Wirtschaftspressedienst. „Die Begleitwege sollen zum Radfahren, Flanieren und Genießen in Lokalen entlang der Strecke einladen“, fügt er ergänzend hinzu. Hausboote werden auf dem Wiener Neustädter Kanal aufgrund der vielen Schleusenanlagen nicht fahren können, „aber gute Ideen zur sinnvollen Nutzung dieses Denkmals der Industrialisierung aus dem 19. Jahrhundert gibt es sehr viele.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.