06.07.2016, 17:10 Uhr

Regionalen Leitplanung auf neuen Beinen

(v.l.n.r.): LAbg. Bgm. Hans-Stefan Hintner (Mödling), Bgm. Roland Weber (Guntramsdorf), LAbg. Bgm. Martin Schuster (Perchtoldsdorf), Univ. Prof. Sibylla Zech, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf (Foto: Büro LR Pernkopf)

Die Raumordnungsstrategie "Regionalen Leitplanung Mödling" stellt das gemeinsame Handlungsprogramm der Region für die nächsten Jahre dar.

Ein Handlungsprogramm, das sich durch die große Vielfalt und Breite der angesprochenen Themen auszeichnet. Folgende Themenbereiche stehen auf der Agenda der Region: „Siedlungs- und Standortentwicklung“, „Baukultur“, „Landschaft und Freiraum“, „Mobilität“ und „Kooperationskultur“.

Landesrat Stephan Pernkopf: „In der Regionalen Leitplanung haben die Gemeinden ihre Kompetenzen gebündelt und die Fragestellungen der Zukunft gemeinsam bearbeitet. Die Region hat sich viel vorgenommen und in einzigartiger Breite und Tiefe innovativ und kooperativ zusammen gearbeitet. Das Ergebnis ist viel mehr als ein Raumordnungs-Leitbild, sondern ein Zukunftskompass für gesamten Bezirk.“

Der Bezirk Mödling zählt nicht nur wirtschaftlich, sondern auch hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung zu den dynamischsten Räumen in Österreich. Die Region hat zwischen 1961 und 2013 einen Bevölkerungszuwachs von 70 % oder rd. 47.000 Einwohnern erfahren. Die Attraktivität als Wohn- und Wirtschaftsraum führt dazu, dass aber auch die Grenzen des Wachstums immer deutlicher sichtbar werden. Martin Schuster, Bürgermeister von Perchtoldsdorf und Obmann des Gemeindeverbandes für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk Mödling: „Die Herausforderungen in der Siedlungsentwicklung, bei der Infrastruktur, im Verkehr oder in der Grünraumentwicklung nehmen nicht nur zu, auch die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Verflechtungen werden zunehmend komplexer".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.