25.05.2016, 16:04 Uhr

Treffen der Anninger-Bürgermeister


Gemeinsame Aktivitäten besprochen

GUMPOLDSKIRCHEN | Es ist bereits eine langjährige Tradition, dass die Anninger-Bürgermeister einander zweimal jährlich treffen. Am 25. Mai 2016 war Gumpoldskirchens Ortschef Ferdinand Köck Gastgeber der Runde und lud seine Amtskollegen zu einem Arbeitsessen ins 3er-Haus am Schrannenplatz in Gumpoldskirchen ein.

Michael Häupl und Erwin Pröll leben es seit Jahren auf Länderebene vor. Trotz unterschiedlichem Couleur, werden wichtige Entscheidungen im Vorfeld abgeklärt.

Mittelpunkt der Gespräche war der gegenseitige Austausch von gemeinsamen Problemen und Interessen.

Neben den Bürgermeisterkollegen aus den Nachbargemeinden, wie Hans-Stefan Hintner, Mödling, Mag. Erich Moser, Hinterbrühl, Rainer Schramm, Gaaden, Kurt Staska, Baden, Andreas Babler MSc, Traiskirchen, Christoph Kainz, Pfaffstätten und Robert Moser, MSc, Guntramsdorf, nahmen auch die Bezirkshauptleute Dr. Philipp Enzinger, Mödling und Dr. Heinz Zimper an dem Treffen teil.

Köck ist über den fruchtbringenden Gedankenaustausch mit seinen Amtskollegen sehr erfreut und sieht ihn als wichtigen Bestandteil für ein enges Zusammenarbeiten innerhalb der Thermenregion und als hervorragende Möglichkeit gemeinsam Synergien zu nutzen.


Beigefügte/s Foto/s von Alfred Peischl ©
Fotonachweis bei Veröffentlichung erbeten!

AP6_2893: Bürgermeistertreffen in Gumpoldskirchen:
hinten: Bezirkshauptmann Dr. Philipp Enzinger, Bgm. Kurt Staska, Bgm. Hans-Stefan Hintner und Bezirkshauptmann Dr. Heinz Zimper.
vorne: Die Bürgermeister Rainer Schramm, Mag. Erich Moser, Ferdinand Köck, Andreas Babler, MSc, Christoph Kainz und Robert Weber, MSc.

16058
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.