29.08.2016, 12:58 Uhr

Beachvolleyball: Fünfter Platz bei den Staatsmeisterschaften

(Foto: privat)
SÜDSTADT. Bei den Staatsmeisterschaften in Litzlberg am Attersee mussten sich Thomas Kunert und Christoph Dressler mit Rang 5 begnügen. Am Freitag feierten sie zunächst zwei 2:0-Erfolge gegen Baldauf/Skrabal und Koraimann/Müllner.Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mit den Olympianeunten Huber/Seidl, welches knapp mit 1:2 verloren wurde. Im Loser Pool machte man dann gegen die Lokalmatadoren Eglseer/Schnetzer zu viele Eigenfehler und beendete das Turnier als Fünfter. "Wir haben die letzten zwei Wochen noch kleine Wehwechen auskurieren müssen und waren dann bei der großen Hitze im letzten Spiel etwas müde. Wichtig ist aber, dass wir nächste Woche beim CEV Masters im lettischen Jurmala wieder voll auf der Höhe sind und zum Saisonende noch kräftig für die Weltrangliste punkten können", relativiert Tommy Kunert Rang 5. "Natürlich hätten wir hier gerne gewonnen, aber die Spitzenteams in Österreich sind so dicht beisammen, das man sich kein einziges schwaches Spiel leisten kann. Wir gehen dennoch voll motiviert in die beiden letzten Turniere der Saison, um unsere Ausgangposition für die Heim-WM nächstes Jahr in Wien nochmals zu verbessern" zeigt sich aus Dressler zuversichtlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.