01.05.2016, 20:02 Uhr

Rangers bezwingen Slowenen in einem Overtime-Krimi

Die Mödling Rangers lieferten sich gegen die Silverhawks einen Overtime-Krimi

Im großen TV-Duell konnten sich die Mödling Rangers in einer wahren Punkteschlacht in der Overtime gegen die Silverhawks aus Ljubljana mit 50:49 durchsetzen. Mit diesem wichtigen Sieg können sich die Mödlinger im Mittelfeld, aktuell am vierten Platz, der AFL Tabelle festsetzen, müssen jedoch ob der Punktedifferenz den dritten Platz an die Grazer Giants abgeben.

Mit dem Anpfiff startete ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Bereits im ersten Drive konnte Benjamin Fellner einen Pass der Slowenen abfangen und Dario Dobrolevski verwandelte diese Chance für die Mödlinger in eine 7:0 Führung. In der dritten Spielminute erzielten die Ljubljana Silverhawks durch US-Import Darion Hall den Anschluss auf 7:6, doch konterten die Rangers umgehend durch einen Touchdown von Nikolaus Rabitsch und auch erneut gelingt der Extrapunkt durch Dennis Tasic. Am Ende des ersten Viertels verlieren die Mödlinger den Ball durch einen Fumble kurz vor der gegnerischen Endzone und geben damit den slowenischen Gästen im zweiten Viertel die Chance auf den Anschluss auf 14:12, ehe die Silverhawks mit einem Touchdown und einer gelungenen Two-Point-Conversion die 14:20 Führung holen können. Rangers Quarterback Carson Williams kann vierzehn Sekunden vor der Pause Dario Dobrolevski anspielen, der den Ball in die Endzone bringt und die Halbzeitführung von 21:20 für die Gastgeber holt.

Auch in Hälfte zwei bleibt die Gangart zwischen den beiden Teams unverändert hart


Rangers Runningback Anton Wegan kann mit einem tollen Lauf das 28:20 erzielen, ehe die Gäste aus Ljubljana die Führung durch zwei Touchdowns wieder für sich verzeichnen können. Im vierten Viertel ist es erneut Dario Dobrolevski der das Blatt für die Rangers drehen kann und das 35:34 holt. Schon nach wenigen Plays punkten wieder die slowenischen Gäste und schaffen auch die geplante Two-Point-Conversion zum 35:42. Nikolaus Rabitsch ist der Rangers Spieler, der den fünften Touchdown für die Mödlinger und somit den wichtigen Ausgleich zum 42:42 erzielt. Die letzte Chance der Ljubljana Silverhawks in der regulären Spielzeit, das Spiel für sich zu entscheiden, macht ein Fumble kurz vor der Mödlinger Endzone zu Nichte und somit geht es in die Overtime.

Die Mödlinger gewannen den erneuten Cointoss und entschieden sich aber dafür das Ballrecht zuerst an die Gäste abzugegeben. Matic Tomse kann den Ball für die Slowenen in die Endzone zum 42:49 tragen. Rangers Spieler Anton Wegan kann im Anschluss nicht nur den Touchdown für die Mödlinger erzielen, sondern er wuchtet sich auch bei der spielentscheidenden Two-Point-Conversion in die Endzone und bringt damit den 50:49 Sieg.

Rangers Headcoach Armin Schneider: "Wir waren an diesem Tag die Glücklicheren, haben aber eindeutig zu viele Strafen gemacht. Wir haben in der ersten Halbzeit vor der Endzone den Ball hergegeben, wobei den Silverhawks kurz vor Ende der Partie dasselbe widerfahren ist. Schluss endlich habe ich mich an den Rat meines ehemaligen Headcoaches Bernhard Binstorfer erinnert: Wenn ein Spiel auf der Kippe steht, gib deinem besten und erfahrensten Mann den Ball. Somit konnten wir als glücklicher Sieger vom Feld gehen, großen Respekt an die Ljubljana Silverhawks, die ein Wahnsinns Team sind. Danke an den ORF, ich bin überzeugt, dass die Zuseher ein spannendes Spiel mitverfolgt haben. So ist Football.", kurz nach dem Spiel.

Das nächste Heimspiel in Mödling wird am 21.05 gegen die Prague Black Panthers stattfinden, aber vorab spielt man schon am 14.05 gegen die bis dato noch sieglosen Danube Dragons in Stadlau.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.