19.04.2016, 22:02 Uhr

Rangers sichern sich mit erneutem Sieg den dritten Tabellenplatz

Rangers Quarterback Carson Williams konnte 2 mal selbst punkten unter anderem mit einem 54 Yard Lauf.

Im AFL Rückspiel gegen die Blue Devils aus Hohenems, konnten sich die Mödling Rangers erneut gegen die Vorarlberger mit 33:48 durchsetzten und stehen somit am Ende der dritten Spielwoche hinter den Swarco Raiders und den Vienna Vikings am dritten Tabellenplatz.

Gleich zu Beginn des, auf Grund von strömenden Regens auf den Kunstrasenplatz verlegten Spieles zeigten beide Teams auf dass sie sich einen erbitterden Kampf um den Sieg liefern würden.

Rangers Runningback Florian Wegan ist der erste der mit einem tollen Lauf den Ball in die Endzone tragen kann und die ersten Punkte für die Rangers anschreibt. Die Vorarlberger ließen nicht lange auf ihre Antwort warten, jedoch erzielen sie keinen Extrapunkt und mit einem Punktestand von 6:7 werden die Seiten zum ersten Mal gewechselt.

Kicker Dennis Tasic kann mit einem Fieldgoal weitere 3 Punkte auf das Scoreboard schreiben, ehe Rangers Quarterback Carson Williams mit einem Lauf über 54 Yards die Führung der Mödling Rangers auf 6:17 ausbauen kann. Frank Miles von den Blue Devils kann den Punkterückstand verkürzen, jedoch wird die angestrebte Two-Point-Conversion von der Rangers Verteidigung gestoppt. Kaum war der Mödlinger Angriff wieder am Feld, maschiert er auch schon wieder in Richtung Endzone der Gastgeber. Gleich zwei Mal hintereinander kann Quarterback Carson Williams auf Nico Rabitsch passen, und Runningback Anton Wegan erläuft den nächsten Touchdown. Mit einem Stand von 12:24 geht es in die Halbzeitpause.

Nachdem die Hohenemser im dritten Viertel auf 19:24 verkürzen, gelingt Dennis Tasic ein weiteres Fieldgoal. Nach einem Drive der Devils der punktelos bleibt, kann Rangers Runningback Anton Wegan mit einem langen Lauf über 72 Yards das Leder in die Devils Endzone tragen. Im nächsten Drive der Blue Devils gelingt es Hanz Moore für die Rangers den Ball abzufangen und den Mödlinger Angriff wieder ins Spiel zu holen. Es ist Nico Rabitsch der mit einem langen Pass von Williams in der Endzonge fangen kann und somit die Führung der Mödlinger auf 19:41 ausbaut.

Bei einem Spielstand von 26:41 ist es der Vorarlberger Quarterback der an der eigenen 13 Yard Linie den Ball verliert, welcher von Steffen Nixdorf für die Rangers erobert werden kann. Die letzten Yards in die Endzone geht dann wieder Rangers Quarterback Carson Williams selbst.
Die Blue Devils können noch mit einem Score durch Benni Fussenegger aufschließen, doch läuft die Zeit gnadenlos von der Uhr und die Viktory-Formation der Mödlinger kniet bei einem Stand von 33:48 ab.

„Bei Spielen im Regen kann alles passieren. Das Passspiel funktioniert dadurch nur zu fünfzig Prozent, doch wir konnten unser starkes Laufpspiel durch Anton und Florian Wegan seht gut etablieren. Dadurch waren wir punktetechnisch immer vorne, kontrollierten die Uhr und waren am Ende das glücklichere Team“ resümiert Rangers Headcoach Armin Schneider nach dem Spiel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.