12.09.2016, 20:06 Uhr

Spannende Judo Bundesligarunde endet 5 : 7!

Flachgau trat mit vollem Aufgebot in Perchtoldsdorf an und holte gegen den Meister ein 5 : 7 - die erste Niederlage der Volksabank Galaxy Judo Tigers seit 3 Jahren. (Foto: ÖJV - Manfred Gerhart)
Perchtoldsdorf: Galaxy |

Spannung pur bei der Begegnung gegen Flachgau. Die Gäste haben alles aufgeboten - u.a. die Legionäre Barna Bor (+100 kg) und Laszlo Csoknyai (-90 kg). Letztlich mussten sich die Tigers, die ohne Legionäre angetreten sind, seit drei Jahren wieder einmal mit 7:5 geschlagen geben.

Besonders angeheizt wurde die Stimmung bei den Fans durch Aaron Fara, der dem Olympiateilnehmer Barna Bor (+100 kg) im ersten Kampf über die volle Kampfzeit die Stirn bot und nur mit Yuko verlor und im zweiten Kampf kurz vor Ende sogar mit Wazaari führte ehe er vom 150 kg Mann am Boden festgenagelt wurde. Der 17 jährige Marvin Pum konnte bis 60 kg dem Salzburger Routinier Dominik Waldhör ein Unentschieden abringen. Mathias Czizsek gewann bis 66 kg seine beiden Kämpfe nach kurzer Kampfzeit mit Ippon. Nick Haasmann holte bis 81 kg im zweiten Kampf ebenfalls Ippon, nachdem er nach seiner langen Verletzungspause im ersten Kampf gegen den Salzburger Steffen Wagner nach wenigen Sekunden auf der Matte lag. Marko Bubanja holte gegen Christoph Kronberger bis 100 kg einen Sieg und ein Unentschieden und Christoper Wagner musste sich bis 73 kg nach einem Yuko-Sieg in der ersten Runde in der zweiten Runde trotz Yuko-Führung durch eine Unachtsamkeit geschlagen geben.
Alles in allem Spannung pur, schönes Judo und eine Niederlage, die für die Tigers keine Schande ist.
Die Tabelle der 1. Judo Bundesliga führen die Volksbank Galaxy Judo Tigers weiterhin an.
Nächste Begegnung ist Freitag, 7. Oktober 2016, wieder daheim gegen den Tabellen-Zweiten Wels!
Hier geht's zu den Ergebnissen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.