27.07.2016, 21:00 Uhr

Pfarrkirche Sankt Kunigunde

Pfarrhof und Kirche
Mürzzuschlag: pfarrkirche | Bereits im 12. Jahrhundert gab es eine Kirche in Mürzzuschlag. Diese wurde im 13. Jahrhundert durch einen gotischen Neubau ersetzt, von dem noch heute der untere Teil des Turmes stammt.

Ein Ortsbrand im Jahre 1469 beschädigte den Bau so stark, dass die Mönche des Stiftes Neuberg einen Neubau vornahmen.

1766 erfolgte erneut ein Beschluss zu einem Neubau, da die Kirche nach mehreren Bränden und Restaurierungen stark in Mitleidenschaft gezogen war.

Der Neubau wurde am 22. Juli 1774 feierlich eingeweiht und präsentiert sich seit dem im, für die Steiermark sehr seltenen, Rokoko-Stil.

Nicht nur der Baustil ist eine Seltenheit, sondern auch das Patrozinium der heiligen Kunigunde. Sie war die Frau Kaiser Heinrichs II. und wurde 1200 heilig gesprochen.
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
19.123
Alfons Lepej aus St. Veit | 02.08.2016 | 20:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.