10.03.2016, 17:31 Uhr

Galerie Kunsthaus Mürz: Ausstellung Franz Krammer

Einer der bedeutendsten Künstler des Mürztales, Franz Krammer, hat in seiner jüngsten Ausstellung "Zeit aus Zellulose" in der Galerie des Kunsthauses Mürzzuschlag nicht nur die Seele des Kunsthauses, sondern vor allem die des mit 35 Jahren 1964 verstorbenen Mürzer Lyrikers Walter Buchebner getroffen. "Franz Krammer taucht mit seinen gezeigten Arbeiten von Bildern, Objekten und Installationen ganz in die Welt des lyrischen und biografischen Schaffens von Buchebner ein", sagte zur Vernissage, Kulturgemeinderätin und Mitverantwortliche des Kunsthauses, Ursula Horvath. Jorghi Poll las aus dem Nachlass Walter Buchebners "Die weiße Wildnis" und "Aschenfarbene Melodie". Begleitet hat die stimmungsvolle Lesung Stefan Kohlhofer auf seiner Glasharfe.
Die Ausstellung ist bis 29. Mai bei freiem Eintritt, jeweils von Donnerstag bis Sonntag zugänglich. Ein zweiter Teil der Ausstellung wird im Gasthof Hubert Holzer, Neuberg, gezeigt.
^Heinz Veitschegger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.