07.06.2016, 11:24 Uhr

Brücken bauen mit neuer Musik

Auch heuer mit dabei: die Trachtenkapelle Neuberg unter der Leitung von Günther Schneeberger. Rechts im Bild Ernst Kovacic. (Foto: Püreschitz)

Das Brücken-Festival findet heuer bereits das zehnte Mal statt.

"Das Brücken-Festival soll Brücken in die Gegenwart bieten, einen Brückenschlag von der Musik wie wir sie von früher kennen, hin zu ihrer zeitgenössischen Form, darstellen. Es soll aber auch Brücken zwischen den Musikern bauen. Von internationalen Künstlern, zu regionalen Musikern bis hin zu Kindern", erklärt Ursula Horvath, Kulturreferentin und Geschäftsführerin des Kunsthauses Mürzzuschlag, den Grundgedanken der Veranstaltung, die vom 7. bis 19. Juni bereits das zehnte Mal stattfindet.

Rückblick

Der Grundstein für das Festival, das letztes Jahr über 1.000 Menschen besuchten, wurde schon weitaus früher gelegt. Und zwar in den 80er Jahren mit der "Mürztaler Werkstatt". Ein Fest, bei dem ebenfalls die Vermittlung zeitgenössischer Musik im Mittelpunkt stand. Für die Programmgestaltung des Brücken-Festivals zeichnet der bekannte Geiger und Dirigent Ernst Kovacic verantwortlich. Konzerte gibt es in Payerbach, Neuberg, Mürzzuschlag und Kindberg. Beim Festival stehen viele bekannte Künstler, aber auch örtliche Musikgruppen, Musiker und Schüler auf der Bühne.
"Erstmals wurde heuer eigens für das Festival mit 'mürz winds' ein Blasorchester gegründet", so Horvath. Musiker verschiedenster Blasorchester des Mürztals spielen mit. Schwerpunkt des Festivals heuer sind Werke des österreichischen Komponisten Friedrich Cerha, dem ein eigenes Fest gewidmet ist. Einige seiner Kompositionen werden auch in anderen Konzerten gespielt. Heuer neu beim Festival: Hausmusik. "Sechs private Gastgeber öffnen dafür ihre Häuser", sagt Horvath.

Termine


10. Juni, 18.30 und 20 Uhr: "Brücken zu Gast". Sechs Gastgeberinnen laden zu Brückenkonzerten in ihr Haus. Freier Eintritt. Anmeldungen unter: Tel. 03852/56200.
11. Juni, 19.30 Uhr, Kunsthaus Mürzzuschlag: "Ein Fest für Friedrich Cerha". Eintritt: € 25/15.
12. Juni, 11 Uhr, Georgibergkirche Kindberg: "Matinee". Eintritt: € 25/15.
14. Juni, 19.30 Uhr, Looshaus Payerbach: "Harfenzauber". Eintritt: € 56.
17. Juni, 19.30 Uhr, Pillhoferhalle Neuberg: "Das hölzerne G'lachter". Eintritt: € 25/15.
18. Juni, 19.30 Uhr, Münster Neuberg: "Warum?". Eintritt: € 25/15.
19. Juni, 11.15 Uhr, Dormitorium Stift Neuberg: "Blechschmelz". Eintritt: € 25/15.
Weitere Infos: www.kunsthausmuerz.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.