07.10.2016, 08:36 Uhr

Im Windschatten bis nach Monaco

Über den Großglockner: Das Radteam am Fuschertörl, dem höchsten Punkt der Tour. (Foto: cycling4Vanessa.com)

Cycling 4 Vanessa: Von Bad Erlach nach Monaco – für Vanessa. Eine erfüllte Mission.

Am Samstag, 24. September, sind Tom Morgenbesser, Harald Schuster, Rudi Doppelreiter, Oliver Königshofer, Franz Preihs und Christina Konlechner in Bad Erlach mit dem Rad gestartet. Unterstützt von einem 5-köpfigen Begleitteam, einem 4-köpfigen Medienteam und einem 2-köpfigen Informationsteam. Mit einem gemeinsamen großen Vorhaben: Vanessa (16) zu unterstützen, die an der Krankheit FOP – Fibrodysplasia ossificans progressiva – leidet.
Ziel der Charityaktion "Cycling4Vanessa": 40.000 Euro für eine Therapie zu sammeln.
Zurückgelegt wurden in den sechs Tagen mehr als 1.500 Kilometer und rund 16.000 Höhenmeter. Gleich von Beginn weg wurde das sechsköpfige Team von Radfahrern begleitet. Auf dem Weg Richtung Mürzzuschlag, Bruck an der Mur und Graz formte sich daraus ein großes Team, bestehend aus Radfahrbegeisterten mit noch größerem Herz.
Eine große Herausforderung stellte ab Wörgl die 36-stündige Non-Stop-Fahrt Richtung Monaco dar.
Am Donnerstag, 29. September, erreichte das Radteam gegen 15 Uhr Monaco. An der Strandpromenade wurde das Team vom gesamten Begleitteam und List-Mitarbeitern in Empfang genommen.
In den kommenden Wochen wird sich zeigen, wie hoch die Summe ist, die mit dem Charityrace "Cycling4Vanessa" gesammelt werden konnte. Alle Informationen zum Projekt finden Sie auf www.cycling4vanessa.com.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.