06.04.2016, 09:16 Uhr

Komitee ist neu aufgestellt

Neu aufgestellt: Vereinsmitglieder mit Ehrenobmann Karl Winkelmayer (re.) und dem neuen Obmann Gerfried Ammerer (li.). (Foto: Ammerer)

Gerfried Ammerer ist neuer Obmann des Behindertenhilfe-Komitees Krieglach.

Das Behindertenhilfe-Komitee Krieglach hat mit Gerfried Ammerer einen neuen Obmann. Ammerer übernimmt damit das Lebenswerk des Gründers Karl Winkelmayer, der sich mit 85 Jahren aus dem Vereins-Vorstand zurückzieht. Das Behindertenhilfe-Komitee gibt es bereits seit 1984.
Bei der Vollversammlung wurde Winkelmayer zum Ehrenobmann ernannt. Winkelmayer wie auch Elisabeth Hirschler, als langjähriges Vorstandsmitglied bereits seit 22 Jahren beim Verein, werden weiterhin im Verein mithelfen. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Brigitte Ocko (Obmann-Stv.), Marlies Dornhofer (Schriftführerin), Brigitte Königshofer (Schriftführerin-Stv.), Renate Ammerer (Kas­sie­rin), Regina Leitner (Kas­sie­rin-Stv).

Viel Neues vorgenommen

"Karl Winkelmayer hat mit dem Verein einiges bewegt. Es hat sehr viele Projekte gegeben, die vielen Menschen geholfen haben", so Ammerer. Als neuer Obmann, er war zuvor 37 Jahre lang Kassier des Vereins, hat sich Ammerer viel Neues vorgenommen. Ab sofort ist das Vereinshaus in der Grazer Straße 79 an drei Tagen pro Woche geöffnet. Montag, Mittwoch und Freitag von 13 bis 18 Uhr. Mittwoch ist der neue "Flohmarkt-Tag", an dem es Gebrauchtwaren aller Art zu kaufen gibt. Auch was den Verleih von Krankengeräten betrifft, gibt es Neuerungen. "In Zukunft wollen wir die Krankenbetten wieder selbst zustellen und auch abholen", sagt Ammerer. Und auch Möbel für den Flohmarkt werden vom Team abgeholt.
Spätestens ab 1. Mai gibt es vom Verein auch eine eigene Homepage, die dann unter www.behindertenhilfe-krieglach.at zu finden sein wird. Forcieren möchte Ammerer den Karl Winkelmayer-Fonds. "Wir wollen auch in Zukunft eine Anlaufstelle für Menschen sein, die krank sind oder finanzielle Hilfe brauchen", erklärt der 55-Jährige. Der Fonds wurde 1998 vom Verein für Notfälle eingerichtet. "Wer in einer Notlage ist, kann jederzeit bei uns um Hilfe ansuchen", so Ammerer, der verstärkt mit Gemeinden und Schulen zusammenarbeiten möchte.


Kontakt


Behindertenhilfe-Komitee Krieglach: Grazer Straße 79, Krieglach, Tel. 0650/2703695, www.behindertenhilfe-krieglach.at (ab Mai).
Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 13 bis 18 Uhr.
Mittwoch ist der neue "Flohmarkt-Tag". Verkauf von Gebrauchtwaren aller Art.
Verleih von Krankengeräten wie Krankenbetten in verschiedenen Ausführungen, Rollstühlen und Gehhilfen, Leibstühlen, WC-Aufsätzen, Badeliften.

Rückblick


* 1979: Gründung "Komitee zur Unterstützung der Lebenshilfe Bezirk Mürzzuschlag". * 1984: Gründung des Komitees Krieglach-Behindertenhilfe. In der Werksvilla in Krieglach wird der erste heilpädagogische Kindergarten in der Steiermark außerhalb von Graz eröffnet. * 1985: Die Aktion "Essen auf Rädern" wird installiert und später auch Mitterdorf beliefert. * 1987: Der Verleih von Krankengeräten wird eingeführt. * 1990 bis 2000: Ferienaktion mit behinderten Kindern am Turnersee in Kärnten und ab 1993 in Kumberg. * 1991 bis 2013: Durchführung von Flohmärkten. * 1994 bis 2002: Beförderung behinderter Kinder in den Kindergarten und in die Integrationsklassen in der Veitsch. * 1994 bis 2004: Monatlicher Stammtisch im Vereinsgebäude für ältere und behinderte Menschen. * 2000 bis 2010: Benefizkonzerte. * 2002 bis 2005: Aktion "durch Arbeit lernen" für behinderte Jugendliche, um sie in den Arbeitsmarkt zu integrieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.