13.06.2016, 15:22 Uhr

Neue Ortschefs gewählt

Der Langenwanger Kindergemeinderat im Sitzungssaal mit Bgm. Rudolf Hofbauer und Gemeinderat Michael Hofbauer.

Langenwang hat seit letzter Woche einen Kindergemeinderat mit zwei Bürgermeister.

"Mehr Freizeitbeschäftigungen für Kinder", "Ich will Langenwang verbessern", "Weil bei mir die Kinder mehr Rechte bekommen", "Spaß für alle". Mit diesen Wahlslogans warben die 13 Kandidaten, sechs Mädchen und sieben Buben, für Stimmen für die Kinderbürgermeisterwahl in Langenwang. Das Rennen machten schließlich Julia Reissenegger mit "Weil bei mir die Kinder mehr Rechte bekommen" und Rene Magg mit seinem Wahlslogan "Ich will Langenwang verbessern".
Nach der Gemeinderatswahl 2015 entschloss sich der Gemeinderat, einen eigenen Fachausschuss für Jugend, Freizeit und Sport ins Leben zu rufen. Und das wurde im Dezember auch einstimmig beschlossen. Im April hat die Marktgemeinde dann gemeinsam mit der Landentwicklung Steiermark als Partner, mit dem Aufbau eines Kindergemeinderates begonnen. "Dem Obmann des Fachausschusses, Michael Hofbauer, und mir ist es ein großes Anliegen, dass nicht nur Erwachsene im Gemeinderat sitzen, sondern auch Kinder und in weiterer Folge Jugendliche, die uns bei der Arbeit unterstützen", erklärt Langenwangs Bgm. Rudolf Hofbauer.

Themenschwerpunkte

Insgesamt 26 Mädchen und Buben aus der dritten und vierten Klasse der Volksschule sowie der ersten und zweiten Klasse der Neuen Mittelschule sind im Kindergemeinderat mit dabei und wollen gemeinsam etwas bewegen. In zwei Workshops wurden bereits Themenschwerpunkte aufbereitet und den Kindern in spielerischer Form das Leben und die Notwendigkeiten in einer Gemeinde erklärt: Vom Nahversorger, über den Bauhof bis hin zur Polizei. Rund um die Themen Natur und Umwelt, Wirtschaft, Freizeit und Gemeinschaft haben sich bereits Teams gebildet.
Nach der Sommerpause wird im Herbst der Kindergemeinderat angelobt und konkrete Ideen in den jeweiligen Themenschwerpunkten gesammelt.
In Krieglach gibt es bereits seit zwei Jahren einen Kindergemeinderat. Im März hat auch ein eigener Jugendrat seine Arbeit aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.