09.08.2016, 11:23 Uhr

Onehundredandeighty heißt das erklärte Ziel

Bernd Breymann zielt treffsicher auf das 34 cm im Durchmesser aufweisende Dartboard.

Beim Hitmen Dart Club Spital begann der Kampf auf die Höchstpunkteanzahl durch ein Weihnachtsgeschenk.

Alles begann 2008, als Obmann Bernd Breymann und Freunde zusammensaßen und dabei die Idee entwickelten, einen Verein zu gründen. Doch die große Frage war, welchen Verein. Am Ende war das Weihnachtsgeschenk der Schwester, ein Dartboard, welches an der Wand hing, entscheidend. "Bereits am nächsten Tag sind wir bei der Bezirkshauptmannschaft gewesen und haben den Verein angemeldet", schmunzelt der Obmann des Vereins Hitmen Dart Club, welcher den Namen vom gleichnamigen Film "Hitman" erhielt. "Hier trifft der Agent immer genau ins Schwarze, das passt auch perfekt zum Dart", berichtet Breymann von den Anfängen.
Der Verein soll eine Plattform sein, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, die von Kanada über Deutschland, die Schweiz und natürlich in ganz Österreich verstreut leben. "Wir sind sozusagen international", freut sich der Hobby-Dartspieler im Interview mit der WOCHE.

"Hitmen 10 Kampf" Vol 8
Zu den Fixpunkten des Dart Clubs, welcher derzeit über 50 Mitglieder zählt, gehören natürlich die Vereinsmeisterschaften im Herbst und der "Hitmen 10 Kampf", welcher am kommenden Sonntag zum 8. Mal beim Clubhaus über die Bühne gehen wird. Neben Dart stehen weitere spannende Disziplinen wie "Cross Hockey Golf", hier muss man einen Tennisball mit Hilfe eines Eishockeyschlägers einlochen wie beim Golf, oder modernes Biathlon auf dem Programm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.