01.07.2016, 13:25 Uhr

Wie Generationen mitreden können

Sitzung: Jugendrat, Bgm. Regina Schrittwieser, Hubert Riegler (Obm. Jugendausschuss), Gudrun Gruber (Landentwicklung). (Foto: Marktgemeinde Krieglach)

Die Gemeinde setzt mit dem Audit familienfreundliche Gemeinde weiter auf Bürgerbeteiligungs-Prozesse.

Bereits seit zwei Jahren hat Krieglach einen Kindergemeinderat. Im März hat auch ein eigener Jugendrat seine Arbeit aufgenommen. "Derzeit arbeitet der Jugendrat an zwei konkreten Projekten. Es geht um ein Konzept für eine Fitnessstrecke rund um den Freizeitsee und der Jugendraum im Fluderstüberl wird gerade eingerichtet. Dafür haben sie 20.000 Euro Budget zur Verfügung", erklärt Bürgermeisterin Regina Schrittwieser.
Mit dem Entschluss, das Audit zur familienfreundlichen Gemeinde durchzuführen, setzt die Marktgemeinde Krieglach weiter auf Bürgerbeteiligungs-Prozesse. Das Audit familienfreundliche Gemeinde ist ein Angebot des Bundesministeriums für Familien und Jugend und hat zum Ziel, familienfreundliche Maßnahmen in der Gemeinde zu erkennen, aufzuzeigen und weitere Projekte zu forcieren.

"Jeder kann sich beteiligen"

"Wir haben gute Erfahrungen mit Bürgerbeteiligungs-Prozessen gemacht. Das Audit ist für alle Generationen. Jeder kann sich daran beteiligen", sagt Schrittwieser. In einem Zeitraum von drei Jahren sollen Ideen und Vorschläge zusammengefasst werden, die die Attraktivität der Gemeinde erhalten wie auch steigern sollen. Projektstart ist im Sommer. Ein genaues Datum wird noch bekanntgegeben. Jeder, der an diesem Projekt interessiert ist und mitmachen möchte, kann sich beim Gemeindeamt Krieglach melden. "Beteiligung heißt auch, Verantwortung zu übernehmen. Wir erwarten uns Anregungen, was wir noch verbessern können aber auch, dass der Bevölkerung dadurch bewusst wird, was wir in Krieglach schon alles haben. Wenn man selber die Möglichkeit hat mitzuwirken, hat man einen ganz anderen Zugang, entwickelt ein anderes Verständnis dafür", so Schrittwieser.
"Krieglach verfügt bereits jetzt über ein sehr breit gefächertes, generationenübergreifendes Angebot. Einerseits werden leistbare Startwohnungen, Familienwohnungen bis zu seniorengerechten barrierefreien Wohnungen angeboten. Ein ausreichendes Angebot an Kinderbetreuungsplätzen, sowohl im Kindergarten wie auch in den Schulen in der Nachmittagsbetreuung sind ein sichtbares Zeichen der Familienfreundlichkeit unserer Gemeindepolitik. Der Ausbau der Infrastruktur und die Stärkung der Wirtschaft, verbunden mit der Sicherung der Arbeitsplätze, nehmen einen zentralen Platz im Gemeindegeschehen ein", so Schrittwieser abschließend.
Einen großen Stellenwert haben auch die Freizeiteinrichtungen, z.B. die Jugend- und Familienfreizeitanlage, das Wasser- und Naturerlebnisland mit dem großen Freizeitsee. Weiters stehen das Veranstaltungszentrum und das Sportzentrum für verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten den Vereinen und der Bevölkerung zur Verfügung.
Zudem wird von der Marktgemeinde Krieglach die Verleihung des Unicef-Zusatzzertifikates kinderfreundliche Gemeinde angestrebt, das im Rahmen der Durchführung des Audits beantragt werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.