31.05.2016, 16:55 Uhr

Neues Vermarktungszentrum in Traboch im Betrieb genommen

Großes Aufatmen bei den Verantwortlichen der Rinderzucht Steiermark aber auch bei den Rinderhaltern in der Obersteiermark: Nach mehreren Jahren der Standortsuche für die nicht mehr zeitgemäße Oberlandhalle Leoben zur Rindervermarktung konnte letztes Jahr ein geeigneter neuer Standort gefunden werden. Diese Tage, am Dienstag dieser Woche fand nun der erste Nutzrindermarkt im neuen Vermarktungszentrum in Traboch (Bezirk Leoben) statt.
Für die Organisation „Rinderzucht Steiermark“, die seit rund über 13 Jahren mit den Standorten Leoben und Greinbach die zentrale Rindervermarktung abwickelt war es keine leichte Aufgabe, diesen neuen Anforderungen nachzukommen. Ein Projekt in Leoben – West war nicht realisierbar,
ein passendes Grundstück in der Größe von 3,78 ha in Industriepark West der Gemeinde Traboch konnte dafür erworben werden. Seit dem Sommer letzten Jahres wurde intensiv am Projekt gearbeitet. Es wurden zwei Versteigerungsställe sowie eine Versteigerungsarena mit Restaurant und einer Verwaltungseinheit errichtet. Die Quarantänestallungen umfassen vier epidemiologisch getrennte Einheiten. Mit dem Neubau liegt die Kapazität je Markt somit bei 400 Zuchtrindern bzw. 600 Kälbern und Einstellern. Die Bautätigkeit konnte dank des milden Winters frühzeitig abgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.