15.08.2016, 15:42 Uhr

Viel Prominenz bei Spatenstich

Viel Grund zum Feiern gab es am Samstagnachmittag für die Feuerwehr Feistritz in der Feuerwehrrüsthaus konnte nun der Spatenstich gefeiert werden. Dazu konnte Bgm. Sonja Pilgram auch LH Stv. Michael Schickhofer, 2. Landtagspräsidentin Manuela Khom, BH Stv. Dr. Gernot Esterl, Dir. Maria Reissner (FS Schloss Feistritz), LFR Helmut Vasold, ABI Franz Wieser, HBI Werner Kreis und den Gemeindevorstand und GR begrüßen.
Wie Bgm. Sonja Pilgram sagte, war es ein großes Anliegen der Gemeinde, dass auch die FF Feistritz ein zweckentsprechendes Rüsthaus bekommt, um das 1954 erbaute, seit langen nicht mehr entsprechendes RH abzulösen. Die Ausstattung habe sich seither um ein vielfaches vergrößert. Eine weitere Renovierung war schon deshalb nicht möglich, da es in der „roten Zone“ steht. Die Gemeinde werde ihren Beitrag leisten. Rund 250.000,- Euro stellt das Land zur Verfügung, weitere Zusagen für 70.000,- gibt es auch vom Landesfeuerwehrverband. Von den Gesamtkosten in der Höhe von 750.000 Euro muss die FF selbst 200.000,- beitragen. HBI Werner Kreis hofft auf freiwillige Mithilfe beim Bau und der Bevölkerung bei der Aufbringung der Mittel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.