07.04.2016, 09:39 Uhr

Asylwerber haben das Heim bezogen

Das Haus in der Grazer Straße wurde zu einer Flüchtlingsunterkunft umgebaut. Foto: Leitner

Der neuen Asylunterkunft in der Grazer Straße wurde diese Woche Leben eingehaucht.

MURAU. 22 Flüchtlinge haben ihr neues Zuhause bezogen. Drei kommen aus dem Iran, zwei aus Syrien und vier aus Georgien. Der Großteil sind Afghanen. „Insgesamt sind neun Frauen und dreizehn Männer eingezogen“, berichtet Bürgermeister Thomas Kalcher. Vier sind im Kindesalter, der jüngste Bewohner ist zwei Jahre alt.

Infoevent geplant

Ein Datum für die geplante Infoveranstaltung gibt es aber noch nicht. Kalcher: „Nachdem die Unterkunft für 27 Personen bewilligt ist, warten wir noch ab, ob weitere fünf demnächst das Haus beziehen.“ Im Rahmen dieser Infoveranstaltung können Bürger und Asylwerber zusammenkommen, um sich kennenzulernen. Weiters sollen auch gewisse „Spielregeln“ aufgestellt werden, damit das Zusammenleben in Murau funktioniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.