01.07.2016, 08:57 Uhr

Ordination bleibt vorerst unbesetzt

Hausarzt Rainer Walland geht in den wohlverdienten Ruhestand - seine Ordination kann vorerst nicht nachbesetzt werden. Foto: KG

Die Ausschreibung der freien Planstelle in Murau blieb bis dato erfolglos.

MURAU. Mit Ende Juni hat die Ordination des Murauer Hausarztes Rainer Walland offiziell ihre Pforten geschlossen. Mit viel Engagement wurden schon im Vorfeld Maßnahmen für die Nachbesetzung der frei werdenden Ordination gesetzt (die Murtaler Zeitung berichtete).

Es hapert an Übernehmern

Obwohl die Planstelle fix nachbesetzt werden darf, tut sich ein neues Problem auf: Es hapert an Übernehmern. „Wir haben die Stelle wunschgemäß ausgeschrieben. Von den möglichen Kandidaten hat sich aber keiner bereiterklärt, diese zu übernehmen“, zieht Martin Novak von der Ärztekammer Bilanz. Natürlich wird dieser Stand der Dinge nicht einfach hingenommen. „Wir werden die Stelle so rasch wie möglich erneut ausschreiben - der nächste Termin dafür ist September.“

Zusätzliche Belastung

Je nach Bewerbern könnte die Dienststelle frühestens ab Oktober 2016 besetzt werden. Während die Ärztekammer die gewünschte Neuausschreibung bereits deponiert hat, muss die Gebietskrankenkasse erst zustimmen.
Bis es zu einer Nachbesetzung kommt, können sich die Bürger Muraus an die beiden weiteren Allgemeinmediziner der Stadtgemeinde wenden. Novak: „Wir sind uns im Klaren, dass die Situation für die lokalen Ärzte eine zusätzliche Belastung darstellt. Daher haben wir auch den dringenden Wunsch, die Stelle möglichst schnell nachzubesetzen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.