02.05.2016, 17:34 Uhr

Pfarrkirche St. Bartholomäus in Hohentauern

Hohentauern: Kirche | Der erste Kirchenbau, der dem Hl. Bartholomäus geweiht ist, wird in das Jahr 1363 datiert.

Die heutige Gestalt des Kirchleins geht auf die Jahre um 1490 zurück. Bei einer Renovierung 1956 wurden Fresken freigelegt, welche die Jahreszahl 1492 angeben.

Der heutige Hochaltar entstand um 1750 und wird Josef Stammel zugeschrieben(?). Einige Figuren wurden 1974 gestohlen.

Der Kirchturm beherbergt eine Glocke aus dem 15. Jahrhundert (Werkstätte Hans Mitter - Judenburg).

Unter Pfarrer Mag. P. Engelbert Hofer OSB und der Bauleitung von Kaplan Mag. P. Michael Robitschko OSB konnte im Zuge der Anschaffung eines neuen Ambo (2007), einer kleineren Umgestaltung des Altarraumes und der Erneuerung der Glockenläuteanlage im Jahr 2009 auch der alte Tabernakel saniert und wieder in Verwendung genommen werden.
Im Frühjahr 2014 wurde eine umfangreiche Feuchtigkeitssanierung der Kirche begonnen, die im Spätsommer 2015 abgeschlossen werden konnte.
Die Gestaltung des Hochaltares wurde Anfang August 2014 wieder auf die ursprüngliche Ikonografie zurückgeführt (das Bild "Maria mit Kind" in die Mitte des Altares transferiert [Assistenzfiguren Hll. Anna und Joachim] und die Statue des Hl. Bartholomäus an die Chorbogenseite, wo ehem. dessen Altar stand).
Der Volksaltar wird 2016 mit einer Verkleidung aus dem heimischen Magnesitstein (durch Unterstützung der RHI AG und der SYROMAG) versehen.
Quelle:
http://pfarrverband-trieben.graz-seckau.at/pfarre-...
2
3
3
2
2
3
2
2
2
1
2
2
2
1
2
2
1
1
2
2
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
15.679
Kurt Dvoran aus Schwechat | 02.05.2016 | 17:49   Melden
19.107
Alfons Lepej aus St. Veit | 03.05.2016 | 19:51   Melden
22.475
Christa Posch aus Ottakring | 03.05.2016 | 20:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.