27.05.2016, 13:31 Uhr

Aufwärmrunde für die Formula Unas

Formula Unas: Sophie Bartlmä, Vanessa Fiausch und Stefanie Buchmann (v. l.) am Ring.

Grid Girls made in Austria machen sich am Red Bull Ring bereit für die Formel 1.

SPIELBERG. Nicht nur auf, sondern auch abseits der Rennstrecke wird derzeit in Spielberg fleißig trainiert. 50 Formula Unas, die von 1. bis 3. Juli den Großen Preis von Österreich verschönern werden, haben sich zum actiongeladenen und informativen Team Building getroffen.

In den Boxen

"Die Pylonen sollten schon stehen bleiben", erklärt der Instruktor den jungen Damen, bevor sie im Offroad Buggy beim Schönberghof ihre Runden ziehen. Es geht um Schnelligkeit und Geschicklichkeit. "Das war extrem witzig, ich bin vorher noch nie mit so etwas gefahren", erzählt Vanessa Fiausch. Die 20-jährige Leobenerin will "bei der Formel 1 hautnah dabei sein. Backstage, in der Boxengasse, bei Partys - eben dort, wo man als Fan nicht hinkommt."

Im Dirndl

Das werden sie und ihre 49 Kolleginnen auch. Nach der Offroad-Erfahrung ging es zur Dirndl-Probe. Jede Formula Una bekommt eine maßgeschneiderte Tracht und wird einem Formel 1-Team zugeordnet. Die beiden Murauerinnen Britta Lindbichler und Theresa Moser werden etwa bei Red Bull bzw. Williams stehen. Beide verfolgen die Formel 1 "von klein auf".

In der Wiege

Quasi in die Wiege gelegt wurde der Motorsport auch Vanessa Fiausch: "Der Papa ist Bergrallyefahrer", erzählt sie, "deshalb schaue ich fast jedes Rennen." Auf eine echte Premiere freut sich die Ennstalerin Marlies Kotrasch: "Ich war zwar schon öfters am Ring, aber noch nie bei einer großen Veranstaltung." Die 24-Jährige freut sich besonders auf die Atmosphäre und ihren Lieblingsfahrer Carlos Sainz jun.

Alle Formula Unas
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.