29.04.2016, 00:00 Uhr

Buntes Programm beim Georgifest

Tanztruppen, Musikvereine und vieles mehr: Die Georgifest-Gäste wurden gut unterhalten.
Autoren: Brunner/Waldhuber


Letzte Woche wurde das traditionelle Georgifest gefeiert.

ST. GEORGEN/JDBG. Es ist so eine Sache mit den Heiligen. Aber letztlich kann man sich auf sie doch verlassen, wenn’s um ein festliches Rundum geht. Und so konnte der Wettergott im Wettstreit mit dem heiligen Georg nicht so richtig ins Georgifest pfuschen, zu dem die obersteirische Gemeinde heuer das 30. Mal einlud. Die herrschenden Temperaturen machten zwar ein „Outdoor-Festival“ wenig einladend, dafür gab’s im Ladenanger jede Menge bester Stimmung und frohgelaunte Gesichter. Auch bei Bürgermeister Hermann Hartleb, der gröberes Wetter-unheil befürchtet hat.
Und so ging’s am Vormittag perfekt los mit der traditionellen Reiter- und Pferdesegnung, umrahmt vom Musikverein Scheiben-St. Georgen, der Rothenthurmer Sängerrunde und der Tanzgruppe des Trachtenvereines Oberes Murtal.
Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Unterhaltung. Star-Moderator Harald Prüns-ter war engagiert, der nicht nur durch den Frühschoppen führte, sondern auch folgend sein ganzes Witze-Repertoire im Ladenanger zum Besten gab und unumstrittener Favorit des Publikums war. Mit dabei die „Fuchsbartl-Banda“ und die „Mooskirchner“, die pfundig volkstümlich aufspielten und bei ihren Zuhörern keinen Wunsch offen ließen.

Besonderes fürs Jubiläum
Zum Jubiläum ließen sich die Veranstalter besondere Programmpunkte einfallen. Start der Kulturtage anlässlich des Festes war Donnerstag mit „Georg, der Ritter von Kappadokien“, einem Sprechstück mit Musik und Tanz, durchgeführt von der Volksschule St. Georgen (siehe Bericht unten).
Am Freitag unterhielt beim Festvortrag der Georgsgemeinschaft zu Praitenfurt August Schmölzer mit „ Gedanken zur Zeit“. „Zwei Stunden lang die Alltagssorgen vergessen und eintauchen in die Welt des Humors sowie in die Welt einer perfekt interpretierten Musik“ - unter diesem Motto luden „Noste und die Steirer“ zum Musikkabarett-Abend. „Noste“, bekannt aus dem Villacher Fasching, und Moderator Bernd Pratter begeisterten das Publikum und es blieb keine Auge trocken.
Außerdem fand am Samstag auch die von der Jugend schon sehnlich erwartete „Georgidisco“ am Sportplatz statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.