12.08.2016, 22:17 Uhr

Die Biker Queen 2016 wurde in der Spielberger Burg gekürt

Jaqueline Unger aus Graz wurde in der Burg zur Biker Queen 2016 gewählt. Am Foto mit "Miss-Macher" Robert Neumann. Fotos: Pfister

Motorsport und schöne Frauen sind einfach nicht voneinander zu trennen. Miss-Macher und "Burg"-Herr Robert Neumann, langjähriger Veranstalter der Miss Grand Prix-Wahl, lud im unvergleichlichen Ambiente der Burg zur Wahl der Biker Queen 2016 ein.

Heiß her geht es in diesen Tagen nicht nur auf der Rennstrecke des Red Bull Ringes. Auch rund um den Ring tut sich einiges. Ein Hotspot im Veranstaltungs- und Unterhaltungsprogramm der Region ist zweifellos die Burg in Spielberg, die nicht nur durch ihr gastronomisches Angebot zu überzeugen weiß. Auch am Unterhaltungssektor wird den Gästen hier einiges geboten. So auch am Donnerstag, 11. August, kurz vor dem Rennwochenende zur MotoGP. Da wurde die Biker Queen 2016 gewählt und von der amtierenden Miss Grand Prix 2016, Silvia Reisinger, gekrönt.

Folgende Teilnehmerinnen stellten sich der Wahl

Evelyn Gstattmann, Fina Weinzierl, Jacqueline Unger, Jennifer Putzi, Laura Christöffl, Melanie Schneider, Melissa Jeschofnik, Tina Herzele, Valentina Bürger, Aida Schneider und Nadine Pohlner.

Die Biker Queen 2016 kommt aus Graz

Jaqueline Unger (23) aus Graz gewann die Wahl vor Nadine Pohlner (21) aus Judenburg und Evelyn Gstattmann aus St. Margarethen bei Knittelfeld.
Jaqueline Unger gewann mit dem Titel auch zwei Weekendpässe für die MotoGP am Red Bull Ring mit Paddockführung und Fahrerlager-Dinner bei einem Rennteam sowie eine Doppel-Magnumflasche Henkell-Sekt, eine RudyProject-Sonnenbrille sowie ein Burg-VIP-Package.
Nadine Pohlner, die den zweiten Platz errang, erhielt eine Eintrittskarte für das MotoGP-Training, eine RudyProject-Sonnenbrille, ein Candlelight Dinner in der Burg sowie Sekt vom Biker Queen-Wahl-Sponsor Henkell.
Evelyn Gstattmann durfte sich als Dritte im Bunde über eine Eintrittskarte für das MotoGP-Training, eine RudyProject-Sonnenbrille sowie ein Standard-Package der Burg und Sekt vom Sponsor Henkell freuen.

Die Jury hatte die Qual der Wahl

In der Jury saßen an der Seite der Miss Grand Prix 2016 Red Bull Ring-Rennleiter und Ex-Superbiker Andy Meklau, Ducati Club-Präsident Peter Tischler, Bernd Csontala (Mercedes Wittwar) und Roland Krottmaier von Red Bull.

Sexy Bühnenshow

Für die Choreografie und den Showblock rund um die Wahl der Biker Queen 2016 zeichnete Alena Grassegger aus Knittelfeld verantwortlich. Als Moderator trat die MotoGP-Legende Eddie Mielke in Erscheinung.

Einen Bericht über die Wahl der Biker Queen in der Burg finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.