17.06.2016, 08:48 Uhr

Hits „stöberten“ durch Judenburg

Die Sänger der „Gesangsfabrik“ gaben ihr Können zum Besten. (Foto: Mlakar)

Mit dem Konzert „Hitgestöber“ begeisterte die „Gesangsfabrik“ das Publikum.

JUDENBURG. Eine Reise inspiriert von den Hits der letzten Jahrzehnte - die „Gesangsfabrik” lud am Wochenende zu einem klangvollen Abend in den Festsaal im Judenburger Veranstaltungszentrum. Chorleiterin Johanna Kocher leitet den Chor mit sehr viel Leidenschaft. Dies spiegelt sich auch in den verschiedenen dargebrachten Liedern.
Begonnen wurde mit einem Lied der kalifornischen Rockband „Toto“, inspiriert von einem nicht-traditionellen A-Cappella-Chor. Weiter ging das Programm mit einer Rockballade der Kultband „Flying Pickets“ über Soul von „Ain‘t Nobody“ und Funk bis hin zu Gospels. Am Ende noch ein Solo von Cornelia Erber mit einem Lied von Aretha Franklin.
Musikalisch verabschiedete man sich mit einem erfolgreichen deutschen Song, welcher zum Nachdenken anregen sollte. Das Publikum tobte mit einem nicht enden wollenden Applaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.