01.06.2016, 14:19 Uhr

Judenburger Sommer startet früher

Organisatoren und Teilnehmer des Festivals bei der Präsentation.

Kulturfestival beginnt am 8. Juli, Konstantin Wecker als Stargast.

JUDENBURG. Es ist wahrlich kein herkömmliches Festival - der Judenburger Sommer. „Er ist eine Institution und weit über die Grenzen hinaus bekannt“, rührte Kulturreferentin Gabi Kolar die Werbetrommel und streute gleichzeitig den beiden Intendanten Sibylle Rarej und Wolfgang Messner Rosen.

Bedingungen

Unter dem Motto „Conditia Humana - Bedingungen des Menschseins“ haben sie auch heuer ein tolles Programm auf die Beine gestellt. „Nicht lose zusammengewürfelt“, wie Kolar anmerkte. Neben internationalen Stars wie Konstantin Wecker oder Rusanda Panfili gibt es auch eine gehörige Portion Regionalität: Etwa von Fotograf Klaus Pichler, Künstlerin Mimu Merz, Violinistin Johanna Pichlmair oder Filmemacher Sigmund Steiner.

Regionalität

Sie alle sind in Judenburg geboren und anschließend in die Welt hinausgezogen. Nun kehren sie mit ihren beeindruckenden Werken zurück in die Heimat.
Damit ist auch eines der Ziele des Festivals erreicht: „Wir wollen höchste Qualität nach Judenburg bringen“, sagt Wolfgang Messner.

Judenburger Sommer

Das Festival beginnt heuer am 8. Juli und dauert bis 23. Juli. Dazwischen gibt es eine Fülle von Veranstaltungen. Alle Infos gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.