24.03.2016, 09:45 Uhr

Neue Quartiere für Asylwerber

Eine Asylwerber-Familie hat eine neue Unterkunft in Unzmarkt gefunden. Foto: KK

Auch Unzmarkt und Lobmingtal beherbergen jetzt Asylwerber - insgesamt bereits über 1.000 Flüchtlinge in der Region.

MURTAL. Die weißen Flecken sind fast gänzlich von der Landkarte im Bezirk Murtal verschwunden. Nur vier Gemeinden haben noch keine Asylwerber aufgenommen. Aber auch in Gaal, Kobenz, Obdach und Pusterwald seien durchaus Bemühungen da, wie das Land bestätigt.

Neue Quartiere

Neue Unterkünfte gibt es seit wenigen Tagen in Lobmingtal und in Unzmarkt. Am Gaberl wohnen seit Anfang März 29 Asylwerber im ehemaligen Gasthaus „Almstubn“, der Großteil davon kommt aus Somalia. „Wir leisten damit unseren Beitrag“, sagt Bürgermeister Heribert Bogensperger und fügt an: „Das sind alles sehr nette Leute.“ In den Gemeindeämtern von Groß- und Kleinlobming können - auch anonym - Sachspenden abgegeben werden.

Akzeptanz

Bürgermeister Eberhard Wallner (Unzmarkt) hat ebenfalls eine Unterkunft auftreiben können. Eine Familie ist seit wenigen Tagen in einem alten Haus der Gemeinde untergebracht. „Die Akzeptanz ist da. Das zeigt uns, dass der Zusammenhalt groß ist, wenn es darauf ankommt“, freut sich Wallner. Eine private Gruppe betreut die Asylwerber, der Kontakt zu Kindergarten und Schule ist bereits hergestellt. Wallner: „Das ist eine gute Lösung für beide Seiten.“

Quartiere in Murau

Im Bezirk Murau sind es mittlerweile sieben Gemeinden, die Flüchtlinge unterbringen. Der größte Brocken verteilt sich auf die Gemeinden St. Peter am Kammersberg (61) und Neumarkt (96). In der Großgemeinde gibt es Asylquartiere in St. Marein, Mariahof, Dürnstein und in Neumarkt selbst. Freiwillige Helfer haben sich auch dort formiert und kümmern sich in Form von Deutschunterricht, Kleidersammlungen etc. um die Bedürftigen.

Finalisiert

In Murau wurde der Umbau eines neuen Quartiers kürzlich finalisiert. Bisher gab es nur zehn Asylwerber, bald sollen im Haus in der Grazerstraße 27 Personen ein neues Zuhause finden. „Die Zuweisung erfolgt, sobald das Gebäude vom Land Steiermark als bezugsfertig anerkannt wird“, so Bürgermeister Thomas Kalcher.
Seit Mitte Februar gibt es auch Asylunterkünfte in Teufenbach. In Häusern der GWS wurden vier Flüchtlingsfamilien, insgesamt 22 Personen, einquartiert.

Asylwerber in der Region:

Bezirk Murtal
Fohnsdorf (52)
Hohentauern (15)
Judenburg (179)
Knittelfeld (162)
Lobmingtal (29)
Pöls (17)
Pölstal (82)
St. Georgen/Jdbg. (5)
St. Marein-Feistritz (45)
St. Margarethen (45)
St. Peter/Jdbg. (43)
Seckau (5)
Spielberg (22)
Unzmarkt (7)
Weißkirchen (19)
Zeltweg (121)

Bezirk Murau
Murau (10)
Neumarkt (96)
St. Georgen/Kreischberg (2)
St. Lambrecht (15)
Schöder (25)
St. Peter/Kammersberg (61)
Teufenbach (22)

Gesamt: 1079, Murau (231), Murtal (848)

Quelle: Land Steiermark, Stand 17. März 2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.