01.05.2016, 19:12 Uhr

Rotes Kreuz Knittelfeld zog Bilanz

Fotos: Heinz Waldhuber -

39.137 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Das stand als Überschrift der diesjährigen Bezirksversammlung des Roten Kreuzes Knittelfeld. „Das bedeutet, dass jeder freiwillige Mitarbeiter im Jahr 2015 im Durchschnitt rund 197 Stunden an Freizeit spendete“, resummierte Altbürgermeister Siegfried Schafarik, seit wenigen Monaten neuer Chef der Knittelfelder Rettungsgesellschaft. Am vergangenen Freitag wurde in der Kobenzer Mehrzweckhalle Bilanz über das abgelaufene Jahr gezogen. - Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.