06.07.2016, 14:28 Uhr

Murau sucht den Anschluss

Die traditionelle Murtalbahn soll erhalten bleiben. Foto: STLB/ikarus.cc

Politik und Wirtschaft fordern Anbindung an das Schienennetz bis Murau.

MURAU. "Bis zur Bezirksstadt Murau" hätten die beiden Abgeordneten Manuela Khom (ÖVP) und Max Lercher (SPÖ) gerne einen Anschluss an das Eisenbahnnetz. Unterstützung für die überparteiliche Forderung kommt auch von der Wirtschaftskammer in Form von Friedrich Hinterschweiger: "Das wird der Region eine Dynamik bringen, die sich Wirtschaft und Tourismus tatsächlich verdienen".

Aufwerten

Hintergrund der Forderung: Im Dezember wird das steirische S-Bahn-Netz um mehrere Linien erweitert. Eine davon, die S8, führt dann bis nach Unzmarkt. Von dort geht es mit der Murtalbahn derzeit nur auf Schmalspur weiter. Diese Strecke soll aufgewertet und als Normalspur an das Netz angeschlossen werden.

Weiternutzen

Künftig soll es damit auch "in einer halben Stunde von Murau bis zur Arbeit ins Aichfeld" gehen, wie Khom betont. Damit soll der Bezirk Murau auch in Zukunft konkurrenzfähig bleiben. Die Murtalbahn steht aber nicht vor dem Aus - sie soll für den Schüler-Nahverkehr und als Tourismusattraktion genutzt werden.

Einsetzen

"Wir haben steiermarkweit die schlechtesten Straßen", erklärt Lercher, "deshalb ist diese Anbindung wichtig." Das bestehende Konzept der S8 soll weiterentwickelt werden. Dafür wollen sich alle Beteiligten bei Verkehrslandesrat Anton Lang und Infrastrukturminister Jörg Leichtfried einsetzen. Letzterer kennt das Konzept praktischerweise noch aus seiner Zeit als Landesrat.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.