13.07.2016, 14:57 Uhr

Abschied von den Fanzonen

Hunderte Fans beim Finale in Knittelfeld. Foto: KK

Tausende Fans waren bei Public Viewings im Murtal dabei.

MURTAL. Der Trennungsschmerz ist groß. Nach einem Monat Action sind die Euro-Fanzonen in Spielberg und Knittelfeld Geschichte - beim Finale war viel Wehmut dabei. Die Veranstalter haben für uns Bilanz gezogen.

Zufrieden

„Sowohl Tourismus als auch die Wirte sind höchst zufrieden“, sagt Knittelfelds Tourismuschef Peter Dietrich. „Es gab nur Positives, keine einzige Beschwerde.“ Insgesamt verfolgten Tausende Fans die Spiele in Knittelfeld und bekamen auch ein buntes Rahmenprogramm serviert.

Sieger

Auch einige Kilometer weiter westlich zeigte man sich mit der Fanzone „sehr zufrieden“. Zwischen 3.500 und 4.000 Besucher waren laut Gemeinde an den Euro-Spieltagen im Wirtschaftszentrum Spielberg dabei. Beim großen Finale am Sonntag wurden auch die Sieger des Fifa-Turniers gekürt: Am Ende konnte sich Alexander Kammersberger vor Lennard Strimitzer und Julian Radlingmayr durchsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.