02.05.2016, 15:14 Uhr

Drei Podestplätze für Keke Platzer

Keke Platzer und sein Team haben es am Red Bull Ring krachen lassen. Foto: Jurtin

Der Fohnsdorfer zeigte bei seinen Heimrennen am Red Bull Ring auf.

FOHNSDORF. "Es ist immer gut, wenn der Overall nach Sekt riecht". Klingt nach einer echten Rennfahrer-Weisheit von Keke Platzer. Drei Läufe des Suzuki Cups wurden im Rahmen der Truck Race Trophy am Red Bull Ring ausgetragen. Dabei konnte der Fohnsdorfer seinen Heimvorteil ausnützen und mit einem dritten sowie zwei zweiten Plätzen die Führung in der Gesamtwertung ausbauen.

In Führung

Am Rennsonntag präsentierte er sich bei nassen Bedingungen besonders stark und lag zwischenzeitlich sogar in Führung. Trotzdem zeigte sich der Fohnsdorfer mit dem zweiten Platz zufrieden: „Leider habe ich als Führender einen kleinen Fehler gemacht, da konnte Max Wimmer an mir vorbeigehen. Wobei ich sagen muss, ich hätte ihn normal auch nicht halten können, er war einfach schneller. Erfreulich für mich war, dass ich mit meinen drei Podiumsplätzen viele Punkte gesammelt habe und so meine Führung ausbauen konnte.“

Vorsprung

Der Fohnsdorfer hat in bislang sechs Rennen an zwei Stationen 64 Punkte gesammelt und liegt damit in der Gesamtwertung vor Max Wimmer (57,5 Punkte) und Marcel Krailler (47,5 Punkte). Das nächste Rennwochenende findet von 24. bis 26. Juni am Pannoniaring statt.

Mehr über Keke Platzer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.