29.03.2016, 21:28 Uhr

Endlich am K3

Hurtig dem Gipfel des K3 entgegen.
Hohentauern: Kerschkernkogel | In den letzten Jahren versuchte ich immer wieder den Gipfel des K3 vom Südosten zu erreichen. Doch immer und immer wieder vergeblich.

Mehrmals war die Lawinengefahr zu groß und erzwang eine Umkehr. Beim letzten Versuch im Winter 2013/14 war die Gipfelrinne vereist. Ich entschloss mich abzufellen und dabei wäre ich beinahe von einer abstürzenden Skibergsteigerin mitgerissen worden. Sie raste weniger als zwei Meter von mir entfernt ins Tal. Es hätte nicht viel gefehlt und die Abstürzende hätte mich mitgerissen. Diese Dame blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Endlich am 28. März 2016 gelang es zwei Skibergsteigern aus der Hochsteiermark, einem weiteren oststeirischen Alpinisten und mir den Gipfel des 2227 m hohen K3, des Kersch-Kern-Kogels, in den Triebener Tauern, von Nordwesten zu erreichen.

Die Abfahrt war wegen des extremen Bruchharsches mehr als eine Herausforderung.

Der erste Teil dokumentiert den Aufstieg von der Bergerhube auf das Krugthörl.

Fortsetzung auf: http://www.meinbezirk.at/liezen/sport/vom-krugthoe...
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentareausblenden
41.017
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 29.03.2016 | 23:32   Melden
47.736
Harald Schober aus Weiz | 30.03.2016 | 05:41   Melden
14.290
Karl Pabi aus Bruck an der Mur | 30.03.2016 | 09:43   Melden
301
Maria Lex aus Bruck an der Mur | 30.03.2016 | 11:29   Melden
1.669
Huberta Steinscherer aus Mürztal | 30.03.2016 | 14:11   Melden
47.736
Harald Schober aus Weiz | 30.03.2016 | 20:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.