25.03.2016, 11:01 Uhr

Im packenden Finale zum Weltmeistertitel gerast

Sandra Siebenhofer sicherte sich den Weltmeistertitel bei der Skicross-Junioren-WM in Frankreich. (Foto: GEPA)

Sandro Siebenhofer eroberte erstmals Gold für Rot-Weiß-Rot bei einer Skicross-Weltmeisterschaft der Junioren.

KRAKAUDORF. Der Murtaler Sandro Siebenhofer hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Val Thorens am Donnerstag Gold im Skicross geholt. Der 19-Jährige behielt in einem richtig knappen Finale vor dem Schweden David Mobärg und dem Kanadier Kris Mahler die Oberhand.


WM-Titel lange nicht realisiert


Dabei hat Siebenhofer eine Weile gebraucht, bis er realisiert hatte, welche Meisterleistung er auf französischem Terrain vollbracht hat. Ein Kunststück, das bis dato noch keinem ÖSV-Athleten gelungen ist.

Am „Tag X“ hat alles gepasst


„Wenn jemand „Weltmeister" zu mir sagt, kann ich es noch gar nicht fassen! In dieser Saison war das Glück nicht immer auf meiner Seite, aber diesmal ist alles wieder zurückgekommen. Vom Wetter bis Material hat einfach alles gepasst. Dieser Sieg gibt mir schon jetzt einen enormen Auftrieb für die nächste Saison“, so ein strahlender Sandro Siebenhofer.


Ein hartumkämpftes Finale


Im Finallauf katapultierte sich der Murtaler richtig gut aus der Startanlage. „Es war wirklich ein knappes Finale. Wenn du vorne bist und die anderen sind im Windschatten, musst du schon richtig kämpfen". Siebenhofer hielt seine Konkurrenten in Schach und raste als Weltmeister über die Ziellinie.

Karriere begann am Kreischberg


Die Skicross-Karriere von Siebenhofer begann (praktische naheliegend) auf seiner Hausstrecke - dem Kreischberg, wo er im Jahre 2010 als Vorläufer einer Meisterschaft im Einsatz war. Weltcupluft hat der 19-Jährige bislang einmal geschnuppert, im Dezember des Vorjahres landete er im Montafon auf dem 42. Platz.

Katrin Ofner übertroffen


Die bisher einzige ÖSV-Medaille bei einer Ski-Cross-Junioren-WM hatte Siebenhofers Murtaler Landsfrau Katrin Ofner gewonnen, die Kobenzer Skicrosserin hatte im August 2010 in Cardrona (NZL) Silber erobert.

Saison noch nicht beendet


Die Saison ist für den frischgebackenen Weltmeister aber noch nicht zu Ende. Es wartet noch das Finale des Europacups in Schweden.
0