12.10.2016, 15:30 Uhr

Löwen kannten keine Gnade

Robert Koller war von den Weizer Bullen nicht zu bremsen, der Zeltweger Torjäger erzielte gleich fünf Treffer beim ungefährdeten Erfolg. (Foto: c. mayerl)

Robert Koller fünffacher Torschütze beim souveränen EVZ-Sieg.

EC Bulls Weiz - EVZ Murtal Lions 2:7 (0:2, 0:4, 2:1)

Trotz der Ausfälle von Gerald Koller, Walchshofer und Daniel Forcher dominierten die Löwen vom ersten Bully an das Geschehen im Eisrink und schlossen nahtlos an die Leistung vom Derby gegen den KSV an.

Beim Stande von 7:0 für die Lions kamen auch die restlichen Kaderspieler vermehrt zum Einsatz.

Robert Koller fünffacher Torschütze

Den Zeltweger Torreigen eröffnete Christoph Scherngell, dann rückte Robert Koller in den Mittelpunkt, er versenkte gleich fünfmal die Scheibe im Weizer Gehäuse.

Für den siebenten Streich war zwischenzeitlich Thomas Schiechl zuständig.

Mehr als die Ehrentreffer von Lamprecht und Bauer im Schlussdrittel war für die Weizer nicht drinnen.

Heimsieg gegen Frohnleiten wird angepeilt

Am Samstag, 15. Oktober, haben die Löwen wieder Heimrecht, es gastieren die Panthers Frohnleiten um 19 Uhr in der Aichfeldhalle.

Die Truppe um Trainer Michael Pollross, derzeit punktegleich mit Tabellenführer ATSE Graz auf Rang zwei, will sich kein Blöße geben und peilt als Favorit den nächsten vollen Erfolg an.

Weiters spielten

Kapfenberg - ATSE Graz 2:1 n. V.

Rattlesnakes Graz - Kings Leoben 10:8.

Tabelle, Eliteliga

1. ATSE Graz 3 Spiele, 7 Punkte, Torverhältnis +7

2. EVZ Murtal Lions
3 Spiele, 7 Punkte, Torverhältnis +6

3. Kapfenberg Kängurus 2 Spiele, 4 Punkte, Torverhältnis +2

4. Rattlesnakes Graz 3 Spiele, 3 Punkte, Torverhältnis -3

5. Weiz Bulls 2 Spiele, 3 Punkte, Torverhältnis -3

6. LE Kings Leoben 3 Spiele, 3 Punkte, Torverhältnis -3

7. Frohnleiten Panthers 2 Spiele, 0 Punkte, Torverhältnis -6
0