19.05.2016, 11:20 Uhr

Nach der Euro zum Gothia Cup

Der Judenburger Nachwuchs fährt nach Schweden. Foto: Mader

Judenburgs Nachwuchs hat sich für weltgrößtes Fußballturnier qualifiziert.

JUDENBURG. Österreichischen Fußballfans stehen aufregende Zeiten bevor. Noch spannender wird es allerdings mit Sicherheit für den Nachwuchs des FC Judenburg. Das U14-Team darf sich nicht nur auf die Europameisterschaft in Frankreich freuen, sondern auch auf den Gothia Cup in Göteborg. „Das ist für uns wie Champions League“, bestätigt Betreuer Wolfgang Windisch.

40.000 Jugendliche

Der Gothia Cup wird von der SKF Group ausgerichtet und ist das weltgrößte Jugendturnier. Rund 1.600 Teams mit 40.000 Jugendlichen aus 80 Nationen ermitteln im Juli ihren Sieger. „Es geht vor allem darum, den Jugendlichen aller Kulturen und Religionen über den Sport ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen“, erklärt Windisch.

Österreich vertreten

Anfang Mai fand das Ausscheidungsturnier dafür in Steyr statt. Der FC Judenburg setzte sich in fünf Spielen mit einem beeindruckenden Torverhältnis von 30:1 durch und qualifizierte sich so als Vertreter Österreichs für das Finale in Göteborg. Nun steht den Jugendlichen eine unvergessliche Woche in Schweden bevor. Wobei: „Gewinnen steht nicht im Vordergrund“, sagt Windisch.

Sehenswürdigkeiten

Los geht es für die rund 20-köpfige Delegation mit Spielern und Betreuern am 17. Juli, danach stehen eine Gruppenphase und Play-Off-Spiele am Programm. Windisch: „Zeit für die Sehenswürdigkeiten bleibt uns nur, wenn wir früh ausscheiden.“

Einheitlich

Für den Flug und die Unterbringung kommt die SKF Group auf, die Suche nach Sponsoren für die Reise läuft trotzdem bereits auf Hochtouren. Denn: „Wir wollen da natürlich einheitlich gekleidet im Österreich-Look auftreten“, erklärt Windisch. Für Kleidung und diverse Eintritte werden also weitere Unterstützer gesucht.

Info:

Die U 14 des FC Judenburg siegte in der Österreich-Ausscheidung des Gothia Cups und darf nun vom 17. bis 24. Juli am Finale in Götebörg (Schweden) teilnehmen.
Kader: Luca Wedam, Daniel Klicnik, Kristian Bradaric, Alex Eder, Thomas Schober-egger, Anton Pirzl, Fabien Valland, Fabio Saler, Sandro Wieland, Phillip Mühlhans, Fabio Stadler, Raphael Hartleb, Michael Weinberger, Stefan Reiter.
Betreuer: Fritz Grassl, Bernd Rainer, Wolfgang Windisch und Alexander Hernus.
Sponsoren können sich bei Jugendleiter Franz Stelzer melden (f.stelzer@gmx.at oder 0664/4870458).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.