10.10.2016, 11:45 Uhr

Traditionelles Austragen der Marktfreyung am Maxlaunmarkt

"Maxlauner" Thomas Schaffer mit hübschen Marketenderinnen. Fotos: Pfister

In Niederwölz wird im Rahmen des Maxlaunmarktes auch altes Brauchtum gepflegt. Das Austragen der Marktfreyung wurde von der UNESCO zum Kulturerbe erhoben.

Im heurigen Jahr nahmen besonders viele Aktive und Besucher an diesem traditionellen Festakt in der Marktgemeinde Niederwölz teil. Eine Hauptrolle kam dabei wieder Freyungsträger Martin Hendl zu. In die Rolle des bis zur letzten Minute geheimgehaltene "Maxlauners" schlüpfte in diesem Jahr der Chorleiter der Sängerrunde Niederswölz, Thomas Schaffer.
Nach dem Kirchgang um 9 Uhr pilgerten die Gläubigen in der Maximilians-Prozession zum "Stinglbauer"-Haus. Dort segnete Dechang Mag. Ronald Ruthofer die Statue des Heiligen Maximilian und alle Anwesenden. Vor einigen Jahren von Ruthofer eingeführt, ist dieser kirchliche Festakt vor dem Austragen der Marktfreyung in Niederwölz zum fixen Bestandteil dieser Brauchtumspflege geworden.
Der Marsch durch den Ort, bei dem immer vor den örtlichen Gastronomiebetrieben sowie vor dem Haus Regula Halt gemacht wird, führte den Festzug auch durch den Vergnügungspark bis hin zum Festplatz vor dem Gemeindeamt. Dort verlas der ehemalige Amtsleiter und Ehrenringträger Walter Horn die Proklamation aus der historischen Urkunde. Bürgermeister Walter Koller begrüßte die Besucher und dankte allen an der Organisation beteiligten Personen und Vereinen, die mit ihrer Arbeit wesentlich zum Gelingen des Maxlaunmarktes beitragen.
Ein Ehrenpräsent wurde Franz Reinmüller übergeben. Der ehemalige Freyungsträger hat erst vor Kurzem geheiratet. Reinmüller hat das Ehrenamt des Freyungsträgers 15 Jahre lang ausgeübt.

Aussteller-Ehrungen

Am Sonntag wurden von den Gemeindeverantwortlichen und den Organisatoren des Maxlaunmarktes mit Bürgermeister Walter Koller an der Spitze auch Aussteller geehrt. Die Fassbinderei Eiletz aus Knittelfeld für 60 Jahre Ausstellungstätigkeit am Maxlaunmarkt. Ebenfalls 60 Jahre lang ist die Firma Weitgasser Schuhe am Maxlaunmarkt in Niederwölz präsent. Dafür gab es vom Bürgermeister Dank und Anerkennung sowie eine Ehrenurkunde.

Einen umfangreichen Nachbericht vom Maxlaunmarkt 2016, der am heutigen Montag ins Finale geht, finden Sie in Ihrer nächsten Murtaler Zeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.