21.09.2016, 10:22 Uhr

WK-Vizepräsident Andreas Herz besuchte Judenburger Unternehmen

Fotos: Heinz Waldhuber -

Die gesamte wirtschaftliche Bandbreite der Region Judenburg eindrucksvoll vor Augen hatte Wirtschaftskammer-Vizepräsident Andreas Herz bei einer am Montag vollzogenen Besichtigungstour, die ihn vom Gesteinswerkzeuge-Produzenten Rockmore über das Autohaus Kienzl bis zum Dichtungshersteller Eagle Burgmann führte. Im Mittelpunkt der Diskussionen mit den Unternehmern stand die geplante Neuausrichtung der Gewerbeordnung und die Errichtung des Talentcenter der steirischen Wirtschaftskammer, um die Sicherheit in den Regionen künftig zu gewährleisten. Dieses in Graz eingerichtete Center soll auch den Jugendlichen in den einzelnen steirischen Regionen Profit bringen, so Vizepräsident Herz: "Denn diese Einrichtung stellt die Berufsorientierung auf gänzlich neue Beine und liefert der Jugend eine noch nie dagewesene Ausgangsbasis für ihre ersten Berufs- und Ausbildungsentscheidung." - Mehr dazu können Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung lesen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.