04.10.2016, 08:56 Uhr

Benefiz-Konzert für "Hörbiger-Orgel"

Die Hörbiger-Orgel in der Kirche Altlerchenfeld. (Foto: Kirche Altlerchenfeld)

In der Kirche Altlerchenfeld wird zugunsten der Instandhaltung gespielt.

NEUBAU. Wer den Namen "Hörbiger" mit der österreichischen Schauspieler-Dynastie verbindet, hat zwar nicht unrecht, vergisst aber einen gewichtigen Vorfahren: Alois Hörbiger. Er war der Urgroßvater der Schauspieler-Brüder Paul und Attila Hörbiger und somit Ururgroßvater von Christiane Hörbiger. Er ist der Erbauer der sogenannten "Hörbiger-Orgel", die seit 156 Jahren in der Kirche Altlerchenfeld steht. Das Orgelgehäuse wurde von Eduard van der Nüll entworfen, jedoch von Hörbiger selbst gefertigt. Das Instrument wurde wegen seiner Fülle und der Schönheit des Tones von den damaligen Fachleuten sehr gelobt und als Hörbigers Meisterwerk bezeichnet. Der Zahn der Zeit hat jedoch an der alten Orgel Spuren hinterlassen und eine Renovierung wäre dringend notwendig. Aus diesem Anlass gibt Irmengard Knitl ihr 100. Benefiz-Konzert in der Kirche Altlerchenfeld. Die Spenden werden der Instandhaltung der Orgel zugutekommen.

Das Konzert ist am Dienstag, 11. Oktober, um 19.15 Uhr, danach gibt es eine Agape im Pfarrcafé.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.