23.05.2016, 08:58 Uhr

Café Cosmopolitan mit neuen Räumlichkeiten

Den extravaganten Schanigarten vor dem cafe Cosmopolitan gibt es seit zwei Jahren. Dafür hat Fatih Kuzu lange gekämpft.

Platz für Privatfeiern: Zu seinem elften Geburtstag wurde das Café in der Schottenfeldgasse vergrößert.

NEUBAU. Manchmal vergeht die Zeit wie im Flug und man bemerkt es gar nicht. Doch dann gibt es Momente, in denen einem klar wird, wie schnell die Zeit vorübergeht. So ging es auch Fatih Kuzu, Inhaber des Café Cosmopolitan in der Schottenfeldgasse 2-4. Elf Jahre führt er bereits sein Lokal. Eine lange Zeit, die ihm erst in diesem Moment bewusst wurde: "Mir ist plötzlich aufgefallen, dass die Mütter, die heute mit ihren Kinderwägen zu mir kommen, früher mit ihren Freunden hier waren. Da sieht man, wie die Zeit vergeht."

Und er sah auch, dass es Zeit war, frischen Wind in sein Café zu bringen. Denn was ihm immer fehlte, war ein abgeschlossener Bereich, in dem seine Gäste ungestört feiern können. "Ein Kindergeburtstag im Café? Unmöglich." Bis jetzt. Denn Kuzu hat die ungenutzte Betriebsküche im Keller des Lokals zu einem Partyraum umbauen lassen. Kein leichtes Unterfangen, aber quasi ein Geschenk an sich selbst zum elften Geburtstag. "Für mich ist das die schönste Belohnung", so Kuzu.

Ein Schiff in Neubau

Schon in den vergangenen Jahren hat Fatih Kuzu sein Lokal immer wieder verfeinert. "Als ich das Café eröffnet habe, war es viel kleiner. Es ist mit den Jahren gewachsen, zuletzt mit dem großen Schanigarten." Den extravaganten Frischluftbereich im Design eines Holzschiffs gibt es seit zwei Jahren. Kuzu arbeitet seit seinem 21. Lebensjahr in der Gastronomie. Sein Weg führte ihn von Favoriten in die Schweiz, wo er zunächst als Kellner arbeitete, dann in der Küche und schließlich im Management. "In der Schweiz hatte ich Heimweh. Ich wusste, ich möchte nach Wien zurück und mich mit einem eigenen Lokal sesshaft machen."

Das Café Cosmopolitan hat er dann im Herzen Neubaus gefunden und mit 25 Jahren eröffnet. Nach mittlerweile elf Jahren kommt bei ihm aber noch lange keine Müdigkeit auf. "Ich liebe meinen Job." Und er ist stolz auf die vielen treuen Stammkunden.

Wietere Infos im Internet unter www.cafecosmopolitan.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.