18.04.2016, 17:53 Uhr

Camila und der Traum vom Missen-Titel

Die gebürtige Brasilianerin Camila Pazzini ist unter den zwölf Finalistinnen für die Wahl zur Miss Vienna. Damit erfüllt sich die 21-Jährige einen "kleinen Kindheitstraum".

FLORIDSDORF. Bis vor Kurzem hätte sie wohl noch Chancen auf den Titel der Miss Brasilien gehabt - jetzt steht Camila Pazzini im Finale der Miss-Vienna-Wahl: Erst vor einem Jahr ist die 21-Jährige für ihr Geschichte-Studium nach Wien gezogen. "Um viel über die Geschichte Europas zu erfahren, ist Wien einfach die perfekte Stadt", sagt sie.

Mit der Miss-Wahl wagt sich Pazzini auf neues Terrain. Warum sie sich entschieden hat, teilzunehmen? "Ich erfülle mir damit einen kleinen Kindheitstraum." Ihr Erfolgsrezept für das Finale im DC Tower am 28. April: Natürlichkeit. "Ich will mich so zeigen, wie ich bin."

Seit zwei Wochen wohnt Camila Pazzini in Floridsdorf, wo sie die bz zum Fotoshooting trifft. „Ich wohne zwar erst zwei Wochen hier, aber ich fühle mich schon sehr wohl." Was ihr besonders gut gefällt an Wien? "Die Straßenmusiker, die man hier oft sieht - und vor allem die vielen grünen Plätze."

Die Kandidatinnen im Porträt

Portrait: Wird Kimberly die neue Miss?
Portrait: Vom Kinzerplatz in die Welt
Portrait: Hamide greift nach dem Krönchen
Portrait: Tanja Wilfinger - heute Lehrerin, morgen Model
Portrait: Debbie will den Titel holen

Fotos: Arnold Burghardt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.