25.05.2016, 17:27 Uhr

Wienathlon: Virtuelle "Vrei"-Helden überwinden reale Hindernisse

Motiviert: Das Vrei-Team läuft als Firmenteam beim Wienathlon für Neubau.

Die Inhaber der virtuellen Erlebnis-Lounge "Vrei" starten als Firmenteam beim Wienathlon für Neubau. In der digitalen Welt ist den Teilnehmern kein Handikap zu schwer, doch jetzt müssen sie ohne 3D-Brille den Hindernislauf absolvieren.

NEUBAU. In der virtuellen Welt Hindernisse zu überwinden ist für Timon Liebau, Florian Sam und Christina Petrovic kein Problem - doch schaffen sie auch den Hindernislauf am 10. Juni im Kurpark Oberlaa?

"Wir trainieren schon eifrig für den Wienathlon, allerdings virtuell", so Timon Liebau, der gemeinsam mit Florian Sam die Virtual Reality-Lounge "Vrei" betreibt. Neben dem üblichen Lokalbetrieb werden in der Lindengasse virtuelle Ausflüge angeboten. Mit einer Virtual-Reality-Brille, einem Kopfhörer und 360-Grad-Filmen können Besucher in Phantasiewelten eintauchen. Das Angebot reicht vom Treffen mit einem Wal am Meeresgrund über einen Zirkusbesuch inmitten der Manege bis hin zur rasanten Autofahrt im Racing Simulator auf der Lieblingsrennstrecke. Ob der Wienathlon-Parcours im Kurpark Oberlaa jedoch auch eine Lieblingsrennstrecke für die drei Teilnehmer aus Neubau wird, ist allerdings fraglich.

23 Hindernisse auf 5 Kilometern

"Meine letzten Laufeinheiten sind schon so lange her, ich werde froh sein, beim Wienathlon überhaupt ins Ziel zu kommen", so Liebau. Geschäftspartner Florian Sam geht etwas positiver an den Start des Hindernislaufes, bei dem auf einer Strecke von fünf Kilometern 23 Hindernisse, die nach den 23 Wiener Bezirken benannt sind, zu überwinden sind. "Ich bin früher sogar Triathlon gelaufen. Die fünf Kilometer schaffe ich sicher, aber auf die Hindernisse bin ich gespannt." Sam, der in der bz den Aufruf zur Teilnahme am Wienathlon für Firmenteams, die ihren Bezirk vertreten, gelesen und Timon Liebau zum Start überredet hat, bereitet sich bereits mit Trainingsläufen auf den sportlichen Wettkampf vor.

Weibliche Unterstützung erhalten die beiden Lounge-Betreiber von ihrer Mitarbeiterin Christina Petrovic, für die der Spaßfaktor im Vordergrund steht. Trotzdem definiert das Vrei-Team selbstbewußt den ersten Platz für den siebenten Bezirk als persönliches Ziel.

Zur Sache

Die Virtual reality Lounge "Vrei" in der Lindengasse 53 im 7. Bezirk hat Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag von 13 bis 1 Uhr und am Sonntag von 15 bis 21 Uhr geöffnet.

Bericht: Mit dem Fallschirm über der Lindengasse

Die bz sucht übrigens noch Firmen-Teams für einige Bezirke, die beim Wienathlon am 10. Juni im Kurpark Oberlaa teilnehmen möchten. Bei Interesse einfach eine Mail an wienathlon@bezirkszeitung.at.
Der Wienathlon ist ein 5-Kilometer Hindernislauf für jedermann, daher gibt es neben dem Businesslauf natürlich auch einen Einzelwettbewerb. Alle Infos unter www.wienathlon.at

Alle Informationen finden Sie im Internet unter www.vrei.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.