08.08.2016, 09:53 Uhr

DER GFIEDERBERG RUFT!

Ternitz: Gfieder Warte | Vorab in Kurzform: Die vier Gfiederbergpfarren Pottschach, Sieding, St.Johann und Ternitz laden am 17.9.2016 um 15 Uhr wieder zu einer Gfiederbergmesse, unmittelbar neben der Gfiederwarte ein. Bei der ersten Bergmesse waren über 150 Menschen anwesend und waren begeistert!

Wir leben in Österreich in einer mehrheitlich christlichen Region, in einem immer noch friedlichen Land und wir dürfen dafür froh und dankbar sein. Dies und die Wertschätzung gegenüber allem Lebendigen ist, wie uns die jüngste Vergangenheit lehrt, nicht in allen Regionen dieser Welt selbstverständlich.

"Das gemeinsame WIR schließt das individuelle ICH nicht aus!" Das ist das Motto der vier umliegenden Gfiederberg-Pfarren und dieser Satz betont die unbedingte Wichtigkeit eines gemeinschaftlichen, christlichen Lebens unter Wahrung der Eigenständigkeit der einzelnen Pfarren.

Der Gfiederberg, weithin sichtbar, stellt das Wahrzeichen des Dekanats dar, hat friedliche aber auch immer wieder kriegerische Zeiten gesehen und hat sich im Gegensatz zu uns Menschen kaum verändert.

Auch wenn es heutzutage nicht mehr opportun zu sein scheint und es viele auch nicht wahrhaben wollen, so ist der christliche Glaube in dieser Region noch immer lebendig.

"Noch immer lebendig" deshalb, weil durch ein Überangebot an Freizeitaktivitäten und durch die gegenwärtige immer mehr zunehmende Reizüberflutung kaum mehr Zeit für die wesentlichen Dinge und damit auch für unseren christlichen Glauben bleibt...

Darum die herzliche Einladung zur zweiten Gfiederbergmesse, da das zentrale Ereignis im katholischen Glaubensleben die Eucharistiefeier, kurz auch Heilige Messe genannt ist, bei der die Gläubigen mit jedem Besuch ein Zeichen der Gemeinschaft und des Zusammenhalts setzen und gemeinsam auch Freude und Hilfe erfahren.

Die Heilige Messe ist nämlich auch eine starke Kraftquelle für die Anforderungen des Alltags und alle, die den sonntäglichen Messebesuch praktizieren, werden das bestätigen.

Um diese Kraftquelle gemeinsam wieder zu erleben, laden die Pfarrer der Gfiederbergpfarren am 17.9.2016 um 15 Uhr alle Menschen, denen christliche Werte noch etwas bedeuten, zum Kommen und Mitfeiern auf den Gfiederberg ein !

Wenn wir Christen uns allen unseren Mitmenschen gegenüber christlich verhalten, setzen wir damit ein strahlendes Licht als Hoffnungszeichen in diese dunkle Welt!

Damit auch die Fussmaroden dabei sein können, wird an diesem Tag ab 14 Uhr beim Reitstall Handler in St. Johann ein kostenloser Shuttledienst der Feuerwehren zur und von der Gfiederwarte zur Verfügung stehen.

Anschließend gibt es natürlich wieder bei einer gemütlichen Agape auch Zeit zum Gespräch und Gedankenaustausch und jetzt fehlen nur noch zwei Dinge: Sie und Ihre Freunde.

Um schönes Wetter könnte durchaus gebetet werden!

Es freuen sich auf zahlreichen Besuch die Pfarrer und Pfarrgemeinderäte der Gfiederbergpfarren!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.