04.07.2016, 16:23 Uhr

KINDERFEST IM OBDACH-NEST

Wie eine große Familie kamen die alleinerziehenden Bewohner mit ihren Kindern und die zuständigen Mitarbeiter des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS im Innenhof des OBDACH Projekts in Neunkirchen zu einem Kinderfest mit Grillparty und allerlei Überraschungen zusammen.

Unter der bewährten Leitung von OBDACH Mastermind Margit Andraschky werkten Mütter und Väter vorbildlich an Deko, Speisenzubereitung und an köstlichen Salaten und Hauseigentümer und SSC Mitglied Martin Drechsel-Burkhard war zutiefst gerührt, als er sah, wie sehr sich dieses signifikante Projekt für Alleinerziehende mit Kindern zum Vorteil aller entwickelt hat.

SSC Mitglied Klaudia Baumgartner und ihre Familie waren von der Idee begeistert und stellten sich auch gleich als Sponsoren für die Köstlichkeiten ein, ausgenommen die kalorienlosen, göttlichen Mehlspeisen von SSC Meisterbäckerin Siegi Steinauer, deren kreative Herstellung sich Siegi einzig und alleine als süße Spende aus dem Hause Steinauer vorbehielt.

Die Kindergarten-Kids fanden sofort ihren Platz in den Herzen der Besucher, indem sie überaus couragiert die Begrüßung „Hallo, hallo, schön dass ihr da seid!“ sangen und die älteren Mädchen gaben sogar einen modernen englischen Song zum Besten, sodass sogar die beiden HOPE FOR CHILDREN Projektleiterinnen Sylvia Krehan und Uschi Seidinger des SSC hellauf begeistert waren.

Bauchtänzerin Klaudia Baumgartner bezauberte nicht nur die Kids mit ihren Tänzen und herrlichen Kostümen und zwei echte Indianerhäuptlinge waren sogar zu Besuch und alle tanzten im Kreis mit "Ugachaka, Ugachaka" zu „Brauner Bär und weiße Taube“.

SSC Obmann Günther Schneider war von seinem neuen, genialen ungarischen Gitarre-Partner Zsolt so angetan, dass er fast zu essen vergaß und so gab es mit STS und vielen anderen Ohrwürmern den ganzen Nachmittag bis in den späten Abend nur gute Laune.

Viele kleine Geschenke wurden an die Kinder verteilt und es wird gesagt, dass die Letzten erst weit nach Mitternacht, wo die Kids schon lange in den Federn lagen, dieses schöne Kinder und - man kann ruhig sagen - Junggebliebenen-Fest verließen.

Dank sei allen, die sich für diesen wunderschönen Nachmittag eingesetzt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.