21.05.2016, 00:00 Uhr

„Rising Star“ Harriet Krijgh lädt zum 5. Musikfestival

Harriet Krijgh gastiert wieder auf der Burg Feistritz. (Foto: Marco Borggreve)

„harriet&friends“ 2016 auf die Burg Feistritz von 28. Juni bis 2.Juli.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. 
Vom 28. Juni bis 2. Juli lädt die international überaus erfolgreiche Cellistin Harriet Krijgh junge und arrivierte, nationale und internationale Kammermusikfreunde ein, mit ihr in den schönsten Räumen der Burg Feistritz ausgewählte Werke der klassischen Musikliteratur aufzuführen.


Höhepunkte des „harriet&friends“ Musikfestivals auf Burg Feistritz werden wie gewohnt die Abendkonzerte in der wunderbaren Alten Reitschule sein.

Das Forellenquintett

Beim Eröffnungskonzert am Dienstag erklingt mit dem Forellenquintett von Franz Schubert das wohl weltweit berühmteste Kammermusikwerk, am darauffolgenden Abend ist Antonín Dvořáks hochromantisches Streichquintett der programmierte Höhepunkt.

Verstärkung bei Liedergala

Am Donnerstag, 30. Juni, kommt der Gesangsstar Angelika Kirchschlager zu einer Liedergala mit Werken von Mahler, Strauss und Korngold in die Alte Reitschule. Freitags rückt mit dem Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker, Daniel Ottensamer, die Klarinette bei großen Werken von Brahms in den Mittelpunkt. Das Abschlusskonzert am Samstag eröffnet die künstlerische Leiterin Harriet Krijgh persönlich mit der Cellosonate op.38 von Brahms, danach beschließt Antonín Dvořáks vielgespieltes Klavierquintett op.81 das Festival. 

Erstmals als Künstler zu Gast auf Burg Feistritz sind die beiden Ausnahme-Pianisten Lucas und Arthur Jussen, die Streicher Nikita Boriso Glebsky, Pauline Sachse, Kian Soltani und Alexandra Scott, die Flötistin Irina Stachinskaya sowie der Pianist Florian Krumpöck. 
Die Abendkonzerte werden von Renate Burtscher, Peter Jarolin und Reinhard Linke moderiert.
Informationen: www.harrietandfriends.at bzw. www.burgfeistritz.com
Tickets: E-Mail gemeinde@feistritz-wechsel.gv.at
Telefon Gemeinde Feistritz: 0043 (0) 2641/2163

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.