03.09.2016, 12:00 Uhr

Von Integration ins österreichische Jammertal auf der Rax

Musiksatire vom Feinsten mit Thomas Franz-Riegler im Karl Ludwig Haus.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf 1.800 Metern Seehöhe, im Karl Ludwig Haus von Hüttenwirt Gerold Hubmer (der Vollgas auf Bio setzt) auf der Rax konnten Wanderer am 2. September an den Gedankengängen des Musiksatirikers Thomas Franz-Riegler teilhaben. Der Multiinstrumentalist schnitt etwa das Risiko von SMS-Tippen im Auto während der Fahrt an und gab einen kurzen Ausblick auf sein neues Programm "Jammast eh". – Was wäre, wenn Inder sich voll in die österreichische Raunzer-Kultur integrieren würden und aus dem Gruß "Namaste" "Jammerst eh" würde...
Die humorvollen, musikuntermalten Geschichten waren Teil der "Dialekt schmeckt"-Reihe 2016 von Christian Wagner, der sich das Konzert natürlich anschaute (und danach mit der Stirnlampe in absoluter Dunkelheit wieder den Fußmarsch über den Schlangenweg antrat). Zu den Anekdoten wurde ein mehrgängiges Bio-Menü serviert. Unter den Gästen gesehen: Jakob und Thomas Brunner, Georg Höchsmann und Claudia Schönbauer, Monika und Hans Gassner, Albert Dürr, Salome und Robin Kiener-Rummel sowie Thomas Franz-Rieglers argentinische Freundin Paula Galimany.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.